Boizenburg : „Welcher Beruf passt zu mir?“

Reges Treiben herrschte in der Sporthalle Richard Schwenk zur Berufsbildungsmesse.
Reges Treiben herrschte in der Sporthalle Richard Schwenk zur Berufsbildungsmesse.

Von A, wie Agentur für Arbeit, bis Z, wie Zahnärztekammer, reichte das Spektrum der Firmen und Institutionen bei der Berufsfindungsmesse

von
14. November 2014, 14:43 Uhr

Das lokale Bündnis für Familie hatte zusammen mit der Stadt Boizenburg und mit zahlreichen Partnern am Donnerstag in die Sporthalle „Richard Schwenk“ zur Berufsfindungsmesse eingeladen.

Unter den zahlreichen Schülern, meistens aus den Klassen 8 bis 10, die sich für die Informationsangebote der mehr als 40 Unternehmen und Institutionen interessierten, waren auch Franziska und Pauline, beide 14, aus der Rudolf Tarnow Schule. Als Berufswunsch könnten sie sich später möglicherweise eine Tätigkeit bei der Bundespolizei vorstellen. Allerdings sei es jetzt noch nicht soweit, sie interessieren sich zunächst für Praktikumsplätze.

Welcher Beruf passt zu mir oder zu meinem Kind? Diese zentrale Frage trieb alle jungen Leute und auch die Eltern an diesem Abend um.

Johannes Schumacher, Auszubildender im zweiten Lehrjahr zum Maschinen- und Anlagenführer bei Riha in Dodow hat sich die Frage schon beantwortet. Er gehörte auf der Messe in der Sporthalle zum Team des Getränkeherstellers, der den Schülern Rede und Antwort stand über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufschancen.

Bürgermeister Harald Jäschke macht im SVZ-Gespräch darauf aufmerksam, dass die Messe bereits zum siebenten Mal durchgeführt wird, und das immer erfolgreich, nicht zuletzt aufgrund der guten Resonanz bei den Firmen der Region.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Wochenende.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen