Zarrentin : Wasserretter im Härtetest

Die Wasserretter aus Zarrentin üben gemeinsam mit Truppen aus dem ganzen Land einen nicht so leichten Ernstfall an der Ostsee.
1 von 2
Die Wasserretter aus Zarrentin üben gemeinsam mit Truppen aus dem ganzen Land einen nicht so leichten Ernstfall an der Ostsee.

Ein sinkendes Boot, schwer Verletzte im Wasser – um so eine Katastrophe im Ernstfall zu meistern, üben Landeseinheiten gemeinsam

von
30. September 2016, 05:00 Uhr

Es ist eine Szene wie im Film: ein sinkendes Passagierschiff, schwer Verletzte treiben im Wasser, andere klammern sich an einer Rettungsinsel fest. Doch es ist auch eine Szene, wie sie durchaus mal im wahren Leben passieren kann auf der Ostsee, schätzt Mathias Meier von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Zarrentin (DLRG). Um auf so einen möglichen Einsatz vorbereitet zu sein, hat sich die Mannschaft vom Schaalsee jetzt gemeinsam mit anderen Katastrophenschutzeinheiten aus Mecklenburg-Vorpommern in Kühlungsborn zu einer „nicht ganz alltäglichen“ Großübung getroffen.

Es geht ums Zusammenspiel der einzelnen Einheiten aus Wismar, Samtens/Stralsund, Bergen, Laage-Kronskamp und Zarrentin. Denn das ist wichtig, sagt Mathias Meier. Bei einer Katastrophe wie dieser müssten die Handgriffe sitzen. Handgriffe wie sie bei alltägliche Einsätzen nicht vorkommen.

Die ganze Geschichte lesen Sie in unserer Printausgabe am Freitag.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen