Neuhaus : Von Fahrradtour bis Zeltlager

Umfangreiches Programm für Ausbildung und Freizeitaktionen der Jugendwehren im Amt Neuhaus

von
29. März 2019, 07:33 Uhr

Nachwuchsarbeit wird auch in den Feuerwehren der Gemeinde Amt Neuhaus groß geschrieben, Und dafür wird auch viel getan, wie von Gemeindejugendwartin Heike Pink jüngst auf der Jahreshauptversammlung zu hören war. Kinder- und Jugendfeuerwehren starteten motiviert wie immer zu Wettkämpfen, Zeltlagern, Aktionstagen, Touren und Ausflügen durch. 525 Stunden waren die Kinderfeuerwehren insgesamt unterwegs, berichtete Kinderfeuerwehrwartin Bianca Schult. Dazu zählten unter anderem Fahrradtouren, der Besuch von Barfußpark und Tobeland, ein Kinotag und die etlichen „ganz normalen“ Dienste in den einzelnen Ortswehren. Gemeindejugendfeuerwehrwartin Heike Pink erläuterte in ihrem Bericht, dass weiterhin daran gearbeitet werden müsse, die Arbeit mit den Jugendlichen attraktiver zu gestalten. Hilfe holt sie sich dabei von den drei Jugendsprechern der Gemeindejugendfeuerwehr Max Clasen, Ole Stöckmann und Fabio Wein. Das Trio nahm an allen Sitzungen teil, spricht Ideen und Wünsche aus. Derzeit wird leider nur in sieben der zehn Jugendfeuerwehren regelmäßiger Feuerwehrdienst angeboten. Das läge an sehr geringen Mitgliederzahlen in den kleineren Orten, aber auch an unbesetzten Ämtern der Jugendwarte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen