Neu Zachun : Vom Bau in die Galerie

Die Ideen setzt Hobby-Künstler Sven Lichtenauer in seiner großen Werkstatt in Neu Zachun um. Der Klempner entdeckt sein Talent und sein Faible für Metall und Holz.  Fotos: nien
1 von 5
Die Ideen setzt Hobby-Künstler Sven Lichtenauer in seiner großen Werkstatt in Neu Zachun um. Der Klempner entdeckt sein Talent und sein Faible für Metall und Holz. Fotos: nien

Handwerker aus Neu Zachun entdeckt sein Talent und begeistert Besucher am Wochenende das erste Mal mit seiner Wood-Metal Art

von
17. Mai 2016, 05:00 Uhr

Dass Klempner Sven Lichtenauer mal Kunst in einer Galerie ausstellen würde, hätte er noch vor wenigen Jahren kaum für möglich gehalten. Aber „irgendwo schlummert Talent“, sagt der Neu Zachuner. Aus Blechresten vom Bau bastelt er vor sechs Jahren seine ersten kleinen Figuren in der Werkstatt auf dem großen Hof kurz hinterm Ortseingang. Wetterfahnen und Dachrinnen-Tiere für sich selbst und später für Bekannte. Dann kommt irgendwann Holz dazu. „Ich finde, das ist ein schöner Werkstoff mit so vielen schönen Farben und Facetten“, sagt der 42-Jährige.

Baumwurzeln, Stämme, alte Hausbalken – beim Spazierengehen im Wald oder auf Arbeit entdeckt der Hobbykünstler seine Rohstoffe. Er schaue, was gerade passt. Ob für Kerzenhalter, Obstkorb oder Lampe, die Natur gebe so einiges her. Davon haben sich die Besucher von KunstOffen am Wochenende überzeugen können. Sven Lichtenauer ist das erste Mal dabei, „um Leute kennen zu lernen, mal über den Tellerrand zu schauen und vielleicht auch das eine oder andere zu verkaufen“. Aber das sei nicht der Hauptpunkt. Denn er trenne sich ungern. „Man hängt an jedem Stück.“ Viele Objekte hat er eigens aus dem Haus geholt und auf dem Hof ausgestellt.

Hintergründe dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Dienstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen