„Viel unterwegs im vorigen Jahr“

Mitglieder des Vereins für Tourismus und Wirtschaft besuchten im vergangen Jahr die Schlosserei von Eckard Hose (Bildmitte) in Stapel.
Foto:
Mitglieder des Vereins für Tourismus und Wirtschaft besuchten im vergangen Jahr die Schlosserei von Eckard Hose (Bildmitte) in Stapel.

Zur Jahreshauptversammlung des Vereins für Wirtschaft und Tourismus im Haus des Gastes kamen nur wenige Mitglieder

svz.de von
13. März 2014, 13:47 Uhr

Davon, die Jahreshauptversammlung zu kombinieren mit der Weihnachtsfeier, um möglichst viele Mitglieder zum Kommen zu animieren, ist man beim Verein für Wirtschaft und Tourismus wieder abgekommen. Es zieht sich dann einfach zu lange hin. Das bedeutet aber auch, dass sich zur Jahreshauptversammlung von den etwa 100 Mitgliedern nur wenige aufraffen, um teilzunehmen. So auch am Mittwochabend im Haus des Gastes. Gerade mal 17 Mitglieder kamen. Aber einmal im Jahr muss eine Hauptversammlung durchgeführt werden. Tätigkeitsbericht, Kassenbericht, Kassenprüfung und die Entlastung von Vorstand und Kassenwart sind unabdingbar.

Vorstandsvorsitzender Ulf Göldner nahm es gelassen. Beim Zusammenstellen der Aktivitäten, die übers Jahr gelaufen sind, kam wieder einiges zusammen, wie Göldner in seinem Bericht feststellte. Der Verein beteiligt sich an der Organisation von Veranstaltungen wie dem Frühlingsempfang, dem Ball der Vereine, dem Brückenfest und wuppt den Weihnachtsmarkt fast im Alleingang. Der Vorstand trifft sich regelmäßig und Vorstandsmitglieder nehmen an touristischen Netzwerktreffen oder auch an der Initiative für einen Biosphärenbahnhof Brahlstorf teil, um nur einiges zu nennen. „Wir waren viel unterwegs“, so Ulf Gölder. Außerdem organisiert der Verein Veranstaltungen für seine Mitglieder, wie zum Beispiel Betriebsbesichtigungen oder das sommerliche Grillfest auf den Elbe-Flößen. Neben dem Vorsitzenden gehörten sechs weitere Mitglieder zum Vorstand. Seit Mittwoch sind es sieben. Hinzugekommen ist Holger Hogelücht, der als Betreiber vom Haus des Gastes bisher ohnehin immer an den Sitzungen teilnahm. „Wir haben heute zwar keine Wahlen, aber es ist möglich, den Vorstand um einen Beisitzer zu erweitern“, erläuterte Göldner. Alle waren mit der Aufnahme einverstanden. Holger Hogelücht kam mit roter Grillschürze von draußen herein und nahm die Wahl an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen