Amt Neuhaus : Veteranen der Scholle

Mähbindertag in Zeetze: Historische Landtechnik hat viele Fans.
1 von 2
Mähbindertag in Zeetze: Historische Landtechnik hat viele Fans.

Mähbindertag in Zeetze bringt hunderte begeisterte Liebhaber der historischen Landtechnik zusammen

von
05. August 2019, 05:00 Uhr

Eine spannendere Dramaturgie hätten sich die Veranstalter nicht austüfteln können. Auch Technik macht manchmal, was sie will: Nachdem die ersten Korngarben des Mähbindertages von Hand gemäht und gebunden worden sind, sollten eigentlich die von Oldtimern gezogenen Flügelmäher starten. Doch der Deutz-Trecker Baujahr 1956 gibt keinen Mucks von sich. Parallel dazu ist Hans-Jürgen Balhorn aus Laave dabei, seinen roten Lanz-Bulldog-Veteranen Typ 7506 zu starten. Im Gegensatz zum Deutz, der bereits über einen Anlasser verfügt, ist hier ein aufwändiges und langwieriges Verfahren nötig. Mit einer Anheizlampe muss die Glühnase vorgewärmt werden. Geduld und Sachverstand ist von Hans-Jürgen Balhorn gefragt. Ein weiterer Trecker schleppt ihn an und schon kann die Show auf dem Feld weitergehen.

Einige Minuten später ist auch das tiefe Bubbern des Lanz-Bulldog auf dem Platz zu hören. „Das ist unsere Musik“, sagt Hans-Jürgen Balhorn und genießt das Geräusch. „Ich habe früher diese ganze Region hier mit Maschinen bearbeitet.“ Sein Kollege von der Interessengemeinschaft „Historische Erntetechnik“, Werner Hesse, war zwei Wochen beschäftigt, die alten Fahrzeuge zu pflegen und für ihren großen Tag fit zu machen: „Die Kurbeln für die Flügelmäher waren nicht zu finden. Ohne Ankurbeln läuft nichts. Aber das ist für mich als Schmied kein Problem, neue zu machen.“ Nachdem der Mähbindertag 2017 wegen Regens auf dem Technikhof der Agrarproduktion stattfinden musste, können in diesem Jahr wieder alle Maschinen im Einsatz begutachtet werden. Äußerst interessant moderiert vom Landwirtschaftsmaschinen-Fachmann Dieter Eckert aus Spornitz entgeht den Zuschauern kein noch so kleines Detail im Fortschritt der Technik bei den „Veteranen der Scholle“. Und wieder haben es die knatternden Oldtimer mit ihren Macken geschafft, Hunderte von begeisterten Liebhabern und Schaulustigen zusammenzubringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen