Leiser Dienstwagen : Verwaltung nun auf Stromkurs

Bürgermeisterin Seemann am Steuer des Elektromobils.
Foto:
Bürgermeisterin Seemann am Steuer des Elektromobils.

Wittenburg hat jetzt für vier Wochen ein Elektroauto zum Test im Alltag

von
07. Juli 2015, 14:00 Uhr

In den nächsten Wochen wird man Bürgermeisterin Margret Seemann oder einen ihrer Mitarbeiter nicht hören, wenn er mit dem Dienstwagen in der Stadt oder im Amtsbereich unterwegs ist. Denn für vier Wochen kommt die Verwaltung komplett abgasfrei daher, in einem Elektroauto.

Das in schickem Grün gehaltene kleine Auto wird der Stadt über die Firmen Reevolt und den Energieversorger Wemag AG zur Verfügung gestellt. Und Wittenburgs Verwaltung will den Elektroflitzer, der es auf immerhin 95 km/h Spitzengeschwindigkeit bringen soll, im Alltag testen. Das setzt einiges an Planung und Mitdenken voraus, denn die Reichweite des Fahrzeuges liegt realistisch bei etwas mehr als 90 Kilometern.

Angesichts der Größe des Amtsgebietes, zu der auch die sehr große Gemeinde Wittendörp mit ihren zahlreichen Ortsteilen gehört, nicht ohne Risiko. Bei mehrfachen Fahrten am Tag kann das die Kapazität des Akkus auch schnell erschöpft werden. Daher gehörte es auch zu den Aufgaben von Einweiser Hans Busse, dem Team der Verwaltung das Laden des Fahrzeuges genau zu erklären. Das geht über eine normale Steckdose, die allerdings extra abgesichert sein sollte. Komplett entleert muss man dann fünfeinhalb Stunden warten, bis die voll Kapazität wieder erreicht ist.

Bürgermeisterin Seemann dreht noch in der Nähe der Amtsverwaltung eine kleiner Runde und war angetan von der Agilität des Fahrzeuges und der Ruhe im Auto.

Die Stadt Wittenburg gehört zu den kommunalen Miteignern der Wemag AG, so kam der Kontakt zustande. Unabhängig von der Elektrophase steht die Verwaltung sowieso vor der Aufgabe, sich demnächst einen neuen Dienstwagen zulegen zu müssen. Ob das neue Fahrzeug jedoch elektrisch betrieben wird, steht noch nicht fest. Zumal auch beim Pressetermin auch auf Nachfrage kein Preis für das kleine Elektroauto verraten wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen