Versuchter Missbrauch in Hagenow

von
27. September 2012, 07:29 Uhr

Hagenow | In Hagenow soll ein unbekannter Mann versucht haben, zwei Kinder zu sexuellen Handlungen zu überreden. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr an einer Parkbank nahe der Bushaltestelle in der Robert- Stock- Straße.

Den Schilderungen der beiden zwölfjährigen Jungen zufolge, hatte der Mann die Kinder zunächst angesprochen und sie dann zu sexuellen Handlungen in seiner Wohnung überreden wollen. Dabei sei es zu keinen körperlichen Annäherungen gekommen. Als die Jungen ablehnten, soll der zirka 60 Jahre alte Mann davon gegangen sein. Kurz darauf soll er noch ein weiteres Kind angesprochen haben, allerdings liegen der Polizei hierzu derzeit keine inhaltlichen Aussagen vor.

Die Polizei, die seit dem Bekanntwerden der Tat mit Hochdruck wegen versuchten sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt, sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall in Hagenow geben können. Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann weitere Kinder angesprochen hat. Der Unbekannte soll zirka 170 cm groß und schlank gewesen sein und trug kurzes graues Haar. Er war mit einer beigefarbenen Stoffjacke bekleidet. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hagenow (Telefon 03883/ 6310) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bereits am Dienstag ist bekanntgeworden, dass ein Hausmeister einer Rastower Schule offenbar drei Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahren sexuell missbraucht habe. Einer der Schüler hatte sich seiner Mutter anvertraut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen