zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

22. November 2017 | 00:25 Uhr

Vogelgrippe : Verpatztes Saisonende

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Aufstallungspflicht und Ausstellungsverbote brachten die Rassegeflügelzüchter des Kreisverbandes um ihre Erntefeste zum Jahresende

von
erstellt am 04.Jan.2015 | 15:36 Uhr

Für die Rassegeflügelzüchter des Kreisverbandes Ludwigslust geht nach den Worten ihres Kreisvorsitzenden Volker Döscher ein erfolgreiches Jahr zu Ende. Allerdings konnte sie ihre Zuchtergebnisse, so wie es traditionell üblich ist, zum Ende des Jahres 2014 nicht öffentlich machen. Grund dafür war die Vogelgrippe, die für die Geflügelhalter die Aufstallung nach sich zog und für die Züchter der Region weitestgehend ein Ausstellungsverbot bedeutete.

Im Kreisverband Ludwigslust sind nach den Worten von Volker Döscher in zwölf Vereinen 211 Mitglieder organisiert, von denen 12 Jugendliche sind. Die Vereine sind in Boizenburg, Grabow, Hagenow, Heiddorf, Lübtheen, Lüttow, Neustadt-Glewe, Pritzier, Stapel, Wittenburg und Prieslich zu finden. Zum Kreisverband gehört zudem der Westmecklenburger Rassetaubenklub.

„Wir hatten im vergangen Jahr mehrere Ausstellungen geplant. Im Kreisverband konnten wir aber nur zwei Schauen durchführen, in Grabow und in Redefin“, erzählt der Kreisvorsitzende.

In Grabow gab es Anfang November eine Schau, auf der  26 Aussteller 226 Tieren zeigten und bewerten ließen. Und zur 22.  Westmecklenburger Rassetaubenschau in Redefin, ebenfalls Anfang November, waren 579 Tiere von 38 Ausstellern gemeldet. Gezeigt wurden auf dieser Schau nach den Worten von Volker Döscher 36 verschiedene Rassen. 28 Züchter aus dem Kreisverband nahmen dann vom  21. bis zum 23. November an der Landesverbandsschau in Sparow.

„Vom 28. bis 30. November  2014  hatten wir dann unsere  54. Kreisverbandsschau in der Wittenburger Mehrzweckhalle  geplant, die dann am 24. November vom Landkreis aufgrund der Vogelgrippe gesperrt wurde. Alles war vorbereitet und wir mussten kurzfristig allen absagen, den Züchtern,  den Preisrichtern, und der gastgebende Wittenburger Verein hatte hohe Kosten bereits verauslagt“, erzählt Volker Döscher weiter.

Am 3. und 4. Januar 2015 hatten die Wittenburger ihre traditionelle Ortsschau in Renzow und am 10. und 11. Januar die Hagenower im Eierlager ihre Schau geplant, die nicht durchgeführt werden.

„Aufgrund der Vogelgrippe und der damit zusammenhängenden Unwägbarkeiten konnten die Züchter zum Ende des vergangenen Jahres ihre Zuchtergebnisse nicht austauschen. Unsere Erntefeste sind damit  ausgefallen, und das ist schade“, so Volker Döscher abschließend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen