zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

21. Oktober 2017 | 16:05 Uhr

Konau : Vergessenes Handwerk boomt

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Ganz leicht zum Wunsch-Obstbaum – immer mehr Menschen wollen das lernen

von
erstellt am 28.Jul.2016 | 21:00 Uhr

„Man muss mutig sein“, sagt Hermann Stolberg. Mutig, ein vergessenes Handwerk zu lernen. Die Rinde der Mutterpflanze mit einem Messer öffnen, die „ruhende Knospe“ einer anderen Frucht vorsichtig an den Zweig setzen – so kann sich jeder ganz einfach seinen Wunsch-Obstbaum ziehen. Wie es über Generationen in den Gärten geschehen ist. Dass die Knospenveredelung von Obstbäumen nicht schwierig ist, davon haben sich am Mittwochabend 45 Teilnehmer der Mitmach-Werkstatt „Obstbaumveredelung leicht gemacht“ auf dem Hof des Vereins Konau 11 überzeugen können. „Jeder glaubt, das ist kompliziert. Das ist es gar nicht“, sagt der Pomologe.

Es sei ein altes, ein vergessenes Handwerk, aber früher gängige Praxis gewesen. „Doch wir merken, dass das Interesse wieder riesig ist“, so Hermann Stolberg.

Hintergründe dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Freitag.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen