Müllproblem in Wittenburg und Hagenow : „Unfassbar: Die Leute sind doch verrückt!“

So sah es in Wittenburg aus.
Foto:
1 von 1
So sah es in Wittenburg aus.

Abfallwirtschaftsbetriebe des Kreises über die Zustände an Stellplätzen für Container in Wittenburg und Hagenow

svz.de von
29. Dezember 2017, 20:45 Uhr

Was für eine Sauerei in der Region in Wittenburg und Hagenow. Da konnte sich Uwe Pulss am SVZ-Telefon kaum beruhigen. Großflächig war der Müll an etlichen Stellplätzen in der Mühlenstadt und auch in der alten Kreisstadt verteilt worden. „Mehr als zwei Stunden mussten wir an einigen Stellen aufräumen. Besonders schlimm war es an der Lehsener Chaussee in Wittenburg. Da hatten wir einen Transporter voll schon abgefahren und es sah noch immer so aus, als wären wir gar nicht da gewesen“, sagt der Angestellte der Abfallwirtschaftsbetriebe Ludwigslust-Parchim. Weihnachten als Müllproduzent hatte ganze Arbeit geleistet. Und dabei hatte der Verkauf von Knallern gerade erst begonnen. „Wir müssen ja dafür sorgen, dass brennbares Material vorher so gut es geht, entsorgt wird. Aber das war in beiden Städten eine absolute Frechheit. Mich ärgert die Mentalität der Menschen, die alles auf einen Haufen schmeißen, weil es andere vor ihnen auch schon so gemacht haben“ echauffiert sich Pulss.

Ein Graus, wenn man bedenkt, was wohl am Neujahrsmorgen zusätzlich an Müll auf den Straßen liegt. Da bekommt der „gute Rutsch“ dann eine ganz neue Bedeutung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen