zur Navigation springen

Heldentat in Wittenburg : Unbekannter rettet Frau vor Feuertod

vom

Heiße Herdplatte löst Brand aus. Rollstuhlfahrerin kann Wohnung nicht alleine verlassen. Unbekannter kommt zu Hilfe.

svz.de von
erstellt am 18.Feb.2017 | 22:35 Uhr

Dem beherzten Eingreifen eines aufmerksamen Mannes ist es zu verdanken, dass am Samstagmittag ein Wohnungsbrand in Wittenburg noch vergleichsweise glimpflich endete.

Gegen 11:30 Uhr brach in der altersgerechten Wohnung eines 85-jährigen Ehepaars im Bürgermeister-Ahrens-Ring vermutlich aufgrund einer heißen Herdplatte ein Feuer in der Küche aus. Die Flammen griffen schnell auf die gesamte Küche und den Flur über. Die im Rollstuhl sitzende Ehefrau hielt sich zum Zeitpunkt des Brandes alleine in der Wohnung auf. Ihr gelang es nicht, sich selbstständig ins Freie zu Retten und konnte nur noch durch Klopfen auf sich aufmerksam zu machen.

Glücklicherweise kam ihr ein bislang unbekannter Mann zur Hilfe, der die Tür zur Wohnung eintrat und die im Flur liegende Geschädigte schließlich nach draußen trug. Ihr 85-jähriger Ehemann kam in dem Moment nach Hause und begab sich trotz des Qualms noch einmal zur Wohnung. Zusammen mit seiner Frau musste er wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebrachte werden.

Dank des Einsatzes von 66 Kameraden von sieben Wehren aus dem Umland konnte das Feuer gelöscht werden. Mit Ausnahme der betroffenen Wohnung blieben die übrigen Wohneinheiten weiterhin bewohnbar. Andere Bewohner mussten nicht evakuiert werden. Der entstandene Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Zur Untersuchung des Brandortes kam der Kriminaldauerdienst aus Ludwigslust zum Einsatz. Mit ihm sucht die Polizei nun nach dem unbekannten Helfer - um sicherlich auch im Namen der Eheleute 'Danke' zu sagen. Der namenlose Zeuge wird gebeten, sich im Polizeirevier Hagenow unter der Telefonnummer 03883 6310 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen