Strohkirchen : Umzug vertreibt Wintergeister

Treffpunkt am Gemeindehaus in Strohkirchen. Von hier aus ziehen die Junggesellen mit Musik durchs Dorf.
Treffpunkt am Gemeindehaus in Strohkirchen. Von hier aus ziehen die Junggesellen mit Musik durchs Dorf.

Strohkirchener bereiten sich auf großes Faslam Junggesellentreffen am 23. Februar vor

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von
19. Februar 2019, 05:00 Uhr

Es ist wieder soweit: Strohkirchen lädt zum Faslam ein. Der diesjähriger Faslamsvater ist Daniel Eggert. Er wurde am ersten Wochenende des Jahres von den Junggesellen des Dorfes gewählt. Diese seit dem späten 19. Jahrhundert in der Gemeinde vorherrschende Tradition erfährt am 23. Februar im Dorfgemeinschaftshaus in Strohkirchen seine nächste Fortsetzung. Mit diesem Brauch sollen dann die Wintergeister aus dem Dorf vertrieben werden.

Beginn ist um 8 für alle Junggesellen, man sollte auf keinen Fall zu spät kommen.
Dann stimmen sich die Junggesellen auf den Umzug ums Dorf ein, der dann um 9.15 Uhr beginnen wird. Der Umzug wird mit traditioneller Blasmusik begleitet. Sein Ziel ist es, Eier, Speck und auch etwas Geld zu erschnorren, um damit die Feierlichkeiten zu finanzieren. Nach dem Umzug findet ein gemeinschaftliches Eierbraten für alle Beteiligten statt.

Ab 15.30 Uhr ist Kinderfasching und ab 19 Uhr Einlass zum großen Faslamsball, der um 20 Uhr beginnt. Wer als Gast vor dieser Zeit da ist, erhält ein Freigetränk.

Es sind tolle Höhepunkte am Abend geplant. Die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter, tolle Stimmung sowie zahlreiche Teilnehmer am Umzug und Gäste am Abend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen