zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

15. Dezember 2017 | 07:38 Uhr

Amt Neuhaus : Übung: Wenn der Winter zuschlägt

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Im gesamten Landkreis Lüneburg fand die Stabsrahmenübung „Wetterschlag“ statt / Führungskräfte probten Kommunikation

Es ist Mitte Dezember, Schnee fällt ausgiebig, die Temperaturen liegen zum Teil bei minus 15 Grad Celsius, der Strom ist ausgefallen, die Schüler bleiben zu Hause. Busse fahren nicht mehr und die örtlichen Lebensmittelmärkte werden nicht mehr mit Nachschub versehen.

Diese winterliche Katastrophenlage war das Szenario einer Stabsrahmenübung, die im gesamten Landkreis Lüneburg durchgeführt wurde. Knapp 20 Führungskräfte, Kommunikationsfunker und Gemeindevertreter fanden sich im Feuerwehrhaus in Zeetze ein, um die Lage im Einsatzabschnitt EA1, der sich von Wehningen bis Dellien erstreckt, zu beurteilen und entsprechende „Maßnahmen“ einzuleiten.

Die Stimmung unter den Beteiligten ist fröhlich, aber auch angespannt. „Mal sehen, was heute auf uns zukommt.“ Die Ausgangslage kannten die Freiwilligen Feuerwehrleute bereits. Das Hauptaugenmerk an diesem Tag lag auf der Kommunikation untereinander, ob per Telefon, klassischem Funk, Fax oder dem Einsatzdokumentiersystem EDS, mit dem Lagemeldungen und Anforderungen schnell und unkompliziert zur Technischen Einsatzleitung nach Scharnebeck weiter gegeben werden konnten. Kommunikations- und Entscheidungswege, sowie der Einbezug des Einsatzleiters wurden probiert, über die Aufgabenverteilung der verschiedenen Stäbe beraten und die Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Gemeinde Amt Neuhaus gestärkt.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen