Erste Schritte als Erwachsene : Trend zur Jugendweihe in der Region ungebrochen

Symbolische Aufnahme der Mädchen und Jungen in den Kreis der Erwachsenen.  Fotos: Tilo Röpcke
Symbolische Aufnahme der Mädchen und Jungen in den Kreis der Erwachsenen. Fotos: Tilo Röpcke

187 Mädchen und Jungen vollzogen am Wochenende den symbolischen Schritt ins Leben der Erwachsenen

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von
10. Mai 2015, 08:40 Uhr

Als Carolin Rietzsch vor acht Jahren ihre Jugendweihe in Boizenburg feierte, hätte sie sich mit Sicherheit nicht vorstellen können, dass sie einmal selbst die Rede an die Jugendweiheteilnehmer vorbereiten und halten würde. Seinerzeit war es ihre Schwester Juliane, die am Rednerpult stand und für die Jungen und Mädchen so ziemlich alle möglichen Lebensweisheiten parat hatte. Am vergangenen Sonnabend musste die 21-jährige Boizenburgerin nun beim diesjährigen Auftakt der Jugendweihen in der Otto-Ibs-Halle Hagenow ihre Feuerprobe als Nachfolgerin von Dieter Böttcher bestehen, der sich über viele Jahrzehnte für die Jugendweihereden verantwortlich zeichnete.

Den vollständigen Beitrag lesen sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen