Bei den Soldaten zu Gast : Traditionelles Weihnachtsessen in der Kaserne

Oberstleutnant Michael von Block (M.) begrüßte die „Diensttuenden“ und  Gäste zum Essen.
Oberstleutnant Michael von Block (M.) begrüßte die „Diensttuenden“ und Gäste zum Essen.

Kommandeur des Panzergrenadierbataillons 401 begrüßte Partnerstädter

svz.de von
26. Dezember 2013, 16:41 Uhr

Es ist eine Tradition, dass sich Soldaten des Panzergrenadierbataillons 401 an Heiligabend mit Zivilisten in der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne zu einem gemeinsamen Mittagessen treffen. Wie seine Vorgänger hält auch Oberstleutnant Michael von Block daran fest. Im April dieses Jahres hatte er die Führung der rund 600 Mann (und Frau) starke Truppe übernommen. Am Dienstag begrüßte er u.a. den Landrat Rolf Christiansen (der, wie er am Rand sagte, inzwischen wieder seine ersten Bürotage genoss), die Bürgermeisterin und den Vorsteher der Stadtvertretung von Hagenow Gisela Schwarz und Dietmar Speßhardt sowie die Diensttuenden. Die seien, wie der Kommandeur sagte, freiwillig hier, aus der Einsicht heraus, dass es Menschen geben muss, die das Leben auch während der Feiertage gewährleisten. 2013 gab es zwei große Ereignisse für die Grenadiere. Das waren der Einsatz in Afghanistan, von dem erfreulicherweise alle wieder nach Hause kamen, und das waren vor allem auch die Kämpfe an der Hochwasserfront. Für die Hilfe und großartige Unterstützung bei der Abwehr der Flut ist die Lokalpolitik sehr dankbar. Der Oberstleutnant bezeichnete die enge Verbindung zu den Patengemeinden als etwas Besonderes, das im Ausbildungsjahr 2014 weiter gehegt werden solle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen