Hagenow : Tage für Liebhaber der alten Technik

Dicht umringt sind die Zweiräder. So mancher Besucher erinnert sich mit Freude an sein eigenes Moped oder Motorrad . Fotos: Hirschmann
1 von 2
Dicht umringt sind die Zweiräder. So mancher Besucher erinnert sich mit Freude an sein eigenes Moped oder Motorrad . Fotos: Hirschmann

Hagenow steht im August vor 14. Auflage seines Oldtimertreffens

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von
06. August 2015, 11:50 Uhr

Sie heißen Jörg Potlitz, Michael Schwencke, Falko Döscher, Michael Wegner und Maik Rühmling. Und sie bilden seit Jahren so etwas wie den harten Kern der Organisatoren einer der größten Veranstaltungen, die Hagenow im Jahr zu bieten hat. Es geht um das Oldtimertreffen, das am 22. und 23. August bereits vor seiner 14. Auflage steht. Dieses Treffen hat vom Start weg eigentlich immer nur eine Entwicklung genommen, vorwärts. Die Zahl der Besucher geht weit über die 1000er-Marke hinaus. Allein im vergangenen Jahr wurden auf dem Festgelände an der Tarnow-Straße mehr als 90 Händler und 450 historische Fahrzeuge gezählt. Diese Dimensionen erwartet Mitorganisator Maik Rühmling auch in diesem Jahr. Zwar sei etwas ganze Besonderes erst wieder im kommenden Jahr, zur 15. Auflage geplant, dennoch reiche das Normale dieses Treffens schon aus, um zu einer der größten Veranstaltungen dieser Art im Norden zu gehören.

Die Fülle und Vielfalt der Angebote machen dann auch den Reiz der Veranstaltung aus. Zwar ist immer noch der Freitag der offizielle Anreisetag, doch einige Camper und Fans des Treffens nehmen sich inzwischen auch ein paar Tage mehr Zeit, um Urlaub rund um das Treffen zu machen.

Und so reicht der Platz schon lange nicht mehr aus. Nach 2000 zusätzlichen Quadratmetern wird der angrenzende Platz in diesem Jahr noch einmal um 3000 Quadratmeter erweitert, um möglichst viel unterzubringen. Im vergangenen Jahr war der Ansturm so groß, dass der Platz zeitweise gesperrt werden musste.

Doch trotz der Größe der Veranstaltung sind die Oldtimerfans eine große Familie geblieben und pflegen enge Kontakte. Die Frühstücksrunden, wo der Chef noch die Eier selbst in die Pfanne haut, sind legendär. Für die Besucher wird es wieder viel zu erleben und bestaunen geben, traditionell sind die Anhänger der Osttechnik in Hagenow in der Mehrheit. Und die Feier am Abend des Sonnabend ist sowieso schon legendär.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen