Bonbonfabrik wächst weiter : Sweet Tec erweitert seinen Standort

Zehn Jahre später soll es weiter wachsen.
1 von 3
Zehn Jahre später soll es weiter wachsen.

Süßwarenhersteller investiert mit Hilfe des Landes rund 40 Millionen Euro

svz.de von
20. Dezember 2013, 17:52 Uhr

Sweet Tec will seinen Unternehmensstandort in Boizenburg deutlich erweitern. Das erklärte Ziel des Süßwarenherstellers besteht darin, sich mit einer neuen Produktlinie auf dem Markt zu etablieren. So sollen in spätestens eineinhalb Jahren auch Fruchtgummis und Gelees von den Bändern des Werkes am Lindhorst rollen. Rund 40 Millionen Euro investiert die Firma in den Bau von zwei Produktionshallen, eines Verpackungslagers und einer Vorkläranlage. Das Land unterstützt Pläne wie diese. „Wenn Unternehmen aus eigener Kraft wachsen und den Standort ausbauen, ist dies ein Zeichen für die gute Entwicklung der Branche in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe, als er gestern einen Fördermittelbescheid über 7,8 Millionen Euro an den Geschäftsführer Oliver Schindler übergab.

Den gesamten Beitrag lesen Sie in unserer Ausgabe am Sonnabend auf der Seite für Boizenburg und Umgebung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen