Badewetter : Super-Badewetter lockt ans Wasser

_dsc9778
1 von 4

Ob Naturbad, Wasserskianlage oder Badebecken, die hochsommerlichen Temperaturen bescheren den Anlagen jetzt Besucherrekord

von
24. Juni 2016, 21:00 Uhr

Die hochsommerlichen Temperaturen sorgen für Besucherandrang in den Freibädern der Region. Eine nicht-repräsentative Umfrage unserer Redaktion gestern bei einigen Einrichtungen verdeutlicht den allgemeinen Trend: Die Menschen suchen Abkühlung im erfrischenden Wasser.

Obwohl verspätet in die Saison gestartet, erfreut sich das Hagenower Freibad in der Bekow nach wie vor großer Beliebtheit. Am meisten Andrang gab des nach den Worten des diensthabenden Schwimm-Meisters der Stadt, Kalle Schatz, am Donnerstag. Mehr als 150 Badelustige jeden Alters suchten über den Tag die Abkühlung. Zum Altstadt- und Schützenfest hat das Bad in der Bekow geschlossen, weil sich der Besucherandrang an diesem Feierwochenende erfahrungsgemäß in Grenzen hält. Ansonsten sei alles bestens vorbereitet. In der kommenden Woche beginnt der Schwimmunterricht. Den Auftakt macht hierbei die Stadtschule am Mühlenteich. Der Drei-Meter-Turm ist nach den Worten von Schatz gesperrt. Die sichere Gründung erfolgt erst nach Saisonende. Für die Sicherheit am Badestrand sorgen die Mitglieder der Wasserwacht. Ein ehrenamtlicher Wasserretter ist Norbert Kuhnert, der jetzt seinen Urlaub dafür nutzt, die Sicherheit im Bad für die Gäste zu erhöhen. „Mein Arbeitsplatz ist ansonsten in Berlin, und meinen Urlaub verbringe ich hier in der schönen Bekow“, sagte er im SVZ-Gespräch. Er macht das übrigens schon mehr als 20 Jahre immer in der Hauptsaison ehrenamtlich.

Am Badesee in Neu Zachun treffen sich derzeit wieder die Wassersportler und zeigen ihr Können am Wasserski-Lift. „Jetzt wo es so warm ist, haben wir schon gut zu tun“, erzählt Manuela Rudolph vom Wasserski-Lift Zachun. Auch der Strand sei sehr gut besucht, gerade auch durch die Attraktionen auf dem Wasser.

„Hier ist es immer sehr belebt.“ Doch nicht nur Könner haben die Möglichkeit, sich im Wasserski- oder Wakeboard-Fahren auszuprobieren. Jeden Sonntag finden Anfängerkurse an der Anlage statt. Von 10 bis 12 Uhr können Neulinge das Wassersport-Vergnügen erlernen. Das Alter spielt dabei keine Rolle. „Es ist erstaunlich, wir haben hier auch ganz kleine, die Fahren lernen“, fügt Rudolph hinzu.

Im Waldbad Vellahn erhalten zur Zeit die Kinder der Brahlstorfer Kita Schwimmunterricht. Besucherstärkster Tag war nach den Worten von Schwimm-Meister Thomas Kührmann der Donnerstagabend mit rund 500 Besuchern. An guten Tagen können schon mal 1000 Erholungssuchende das Waldbad aufsuchen.

Auch im Waldbad Probst Jesar hat die Badesaison begonnen. Bei schönem Wetter ist das Bad gut besucht, die Lübtheener und Besucher aus der Region genießen die nasse Abkühlung. Der neue Bademeister für die Saison wird ab heute bis zum 30. Juni den Strand bis 20 Uhr absichern, bestätigt Alexander Wulff vom Amt Lübtheen.

„Für die Zeit danach bis zu den Ferien führen wir gerade Gespräche.“ In den Sommerferien läuft der Badebetrieb dann wie gewohnt von 10 bis 20 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen