Sturmfolgen : Sturm: Sitzungen von Stadtvertretung und Kreistag abgesagt

Stürmische Zeiten für jeden, der gestern den Regenschirm aufspannen wollte.
Stürmische Zeiten für jeden, der gestern den Regenschirm aufspannen wollte.

svz.de von
05. Dezember 2013, 18:42 Uhr

Das Sturmtief hat gestern auch in der Region für einige Verwirrung und etliche Absagen gesorgt.

Zum Beispiel an der Europaschule in Hagenow. Der für heute geplante Adventsmarkt auf dem Schulhof fällt komplett aus, auch die Premiere der Weihnachtsmusicals in der Turnhalle muss verschoben werden, heute gibt es keine Vorstellung. Dafür wird die geplante Vorstellung am Sonntag um 16 Uhr stattfinden, wie von der Organisatorin Lilo Schömer zu erfahren war.

Zusätzlich wird es am Montag um 17 Uhr eine weitere Vorstellung des Musicals in der Turnhalle geben, um der großen Nachfrage nach dem Stück einigermaßen gerecht zu werden.

Abgesagt wurde die eigentlich für gestern Abend geplante Sitzung der Zarrentiner Stadtvertretung, die wegen des Unwetters auf den 18. Dezember verschoben wurde.

Sturmfrei bekamen gestern Abend auch die Kreistagsmitglieder, die eigentlich zur Sitzung nach Parchim fahren sollten. Auf Entschluss des Präsidiums wurde die Sitzung gleich auf den 7. Januar verschoben. Kreistagsmitglieder, Verwaltungsmitarbeiter und Gäste des Kreistages hätten dann mitten in der Sturmnacht den Heimweg antreten müssen, sagt Kreistagspräsidentin Schwarz. Das wäre aus Sicht des Präsidiums nicht zu verantworten. Die Kreispolitik geht somit in die Weihnachtsferien.

Auch über den Busverkehr herrschte lange Unklarheit, erst am Nachmittag fiel die Entscheidung, den regulären Schülerverkehr ausfallen zu lassen. Die Busse verkehren nach Ferienplan, allerdings wollen die Busbetriebe die Gefährdungslage laufend prüfen.

Die großen Adventsmärkte in Zarrentin und Redefin vom Wochenende sollen in jedem Fall stattfinden, nur der Aufbau findet verzögert statt. Im Landgestüt ist es relativ unproblematisch, weil die meisten Stände in den Hallen aufgebaut werden.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen