Sanierung abgeschlossen : Straße in Warlitz seit gestern frei

Symbolische Übergabe der Warlitzer Ortsdurchfahrt gestern Mittag.
Symbolische Übergabe der Warlitzer Ortsdurchfahrt gestern Mittag.

Landkreis beendet Arbeiten an der Ortsdurchfahrt pünktlich / B 321 wird ab sofort entlastet

svz.de von
25. November 2015, 15:44 Uhr

Die meisten Autofahrer der Region haben die Durchfahrt schon ein paar Tage früher in Besitz genommen. Seit gestern 11 Uhr ist die Kreisstraße 29 in Warlitz nun auch offiziell frei gegeben. Damit entfallen für Tausende Autofahrer die seit Monaten bestehenden Umwege, weil die Kreisstraße von der B 5 über Warlitz und Steegen zu einer der wichtigsten Verbindungen in der Hagenower Region gehört. Mit der Freigabe wird auch die Bundesstraße B 321 im Bereich von Pritzier bis Toddin spürbar entlastet.

Landrat Rolf Christiansen war die Freigabe des sanierten 565 Meter langen Abschnittes so wichtig, dass er persönlich vorbeikam. Kein Wunder, hatte er sich doch Monate zuvor immer wieder die Klagen der Warlitzer über ihre Holperpiste anhören müssen. Zuletzt hatte es auch noch einmal Ärger gegeben, weil die eigentlich für 2014 geplanten Arbeiten noch einmal verschoben werden mussten.

Doch das war gestern alles vergessen. „Ich weiß, dass es lange gedauert hat, und ich weiß, dass wir einige Anwohner sehr strapaziert haben. Aber unsere Finanzen sind so wie sie sind, und ohne großzügige Förderung hätten wir überhaupt nicht bauen können“, erklärte der Landrat gestern.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen