Acht große Plastiktüten in Popelau gefunden : Stinkende Fleischreste am Deich

<fettakgl>Der Stempel  </fettakgl>erlaubt Rückschlüsse auf die Herkunft der Schweine.
1 von 2
Der Stempel erlaubt Rückschlüsse auf die Herkunft der Schweine.

Eine Anwohnerin aus Popelau entdeckte am zweiten Weihnachtstag in der Nähe des Deiches acht große Plastiktüten. Was sie dort sah, erfüllte sie mit Ekel. Es handelte sich dabei um große Stücke von Schweinefleisch.

svz.de von
02. Januar 2013, 07:21 Uhr

Popelau | Hundenasen sind fein und so zog Othello beim morgendlichen Spaziergang am zweiten Weihnachtstag die Anwohnerin aus Popelau in Richtung eines Schlehengebüschs schräg unterhalb des Aussichtsturms am Deich. Was sie dort sah, erfüllte sie mit Ekel. In acht sehr großen, weißen, unbeschrifteten Plastiktüten waren Fleischstücke zu erkennen. Offensichtlich handelte es sich um Schweinefleisch, auch massige Keulen waren zu sehen. Es habe schon schlecht gerochen. Die Anwohnerin verständigte die Polizei aus Lüchow-Dannenberg, die sich vor Ort ein Bild machte. Der Neuhauser Bauhof wurde unterrichtet und holte die Tüten mit dem ekeligen Inhalt ab. Die Verwaltung beauftragte einen Abdeckereibetrieb, der seinerseits gestern die Fleischstücke aus Neuhaus abholte.

Die weißen Tüten waren schon vor Weihnachten wahrgenommen worden. Nachdem der Schnee geschmolzen war, bildeten sie einen auffälligen Kontrast zu dem dunklen Gebüsch. Man hatte sich aber weiter keine Gedanken gemacht. Bis Othellos Nase ihm sagte, das da etwas nicht stimmte.

Anwohner aus Popelau erinnerten sich an einen Diebstahl von 40 Schweinevorderteilen in Boizenburg und gaben den Hinweis weiter. Dreiste Diebe hatten im Zeitraum zwischen Freitag, dem 7. Dezember, um 22 Uhr, und Montag, dem 10. Dezember, 8.30 Uhr , aus einem in der Gülzer Straße beim Zerlegebetrieb Danish Crown geparkten Kühllaster 40 Schweinevorderteile gestohlen. Die Polizei ging davon aus, dass der Diebstahl zielgerichtet war, die Diebe also wussten, was sich in dem Laster befand. Das Entladen muss eine Weile gedauert haben und das Diebesgut müsste auch mit einem Transporter abgefahren worden sein.

Inzwischen hat sich die Boizenburger Polizei an die Polizei in Lüchow-Dannenberg gewandt und ermittelt weiter. Wer noch Hinweise geben kann, möchte sich bitte direkt an die Boizenburger Polizei unter 038847/6060 wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen