zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

24. November 2017 | 12:27 Uhr

Nostorf : Stein auf Stein - Baugebiet in Nostorf

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Gemeinde will attraktiver für Familien werden und hat nun ein erschlossenes Baugebiet

svz.de von
erstellt am 18.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Mittlerweile leben 442 Menschen in Nostorf, der westlichsten Gemeinde Mecklenburg-Vorpommerns. Davon sind 96 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. In seiner aktuellen Bürgerinformation teilte Bürgermeister Dirk Spiewok gerade mit: „Unsere Gemeinde hatte einen beachtlichen Zugang von jungen Menschen sowie viele Geburten.“ In der Gemeindeserie der SVZ antwortete der Bürgermeister im Dezember 2015 auf die Frage, was sich die Gemeinde für die Zukunft vorgenommen habe: „Wir wollen attraktiver für Familien werden.“ Unter anderem durch ein Baugebiet.

Nun ist es soweit. Das Gelände der ehemaligen DDR-Grenztruppen in Nostorf wurde von der Gemeinde als Baugebiet erschlossen. Die elf Baugrundstücke „Am Schusterweg“ suchen Häuslebauer.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen