zur Navigation springen

Skatepark Boizenburg : Standortsuche endlich erfolgreich

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Landkreis erteilt fünfter Anfrage aus Boizenburg für den von Jugendlichen gewünschten Skate- und Freizeitanlage endlich keine Absage

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2014 | 20:48 Uhr

Dem Skatepark ein Schritt näher: Aufatmen in Boizenburg bei Jugendlichen, auch bei der Stadt und vor allem bei den Mitgliedern einer Arbeitsgruppe, in der sich der Kino-Club auch zwei Besitzer einer Halle der ehemaligen Elbewerft holte. Vor einem guten halben Jahr schloss sich diese Gemeinschaft Gleichgesinnter zusammen, um ein Projekt voranzubringen, das nach einem Superstart an Schwung verlor. Die Rede ist von einem Skatepark. Ein Wunsch von Jugendlichen, für den sie sich mit einem erfrischenden Engagement ins Zeug legten. Es gab Rückendeckung von Einwohnern sowie Stadtverwaltung und -vertretern. Es begannen, finanzielle Quellen zu sprudeln. Eigentlich beste Voraussetzungen für die Umsetzung des Vorhabens, das dennoch zu scheitern drohte. Albretche Wiese, an der Quöbbe bei der Bibliothek, altes Klärwerk und Weidenschneck beantragte die Stadt als möglichen Standort. Die Genehmigung wäre mit enormen Auflagen, wie etwa eine vier Meter hohe Lärmschutzwand, erfolgt. Die Arbeitsgruppe fand die Lösung am Fährweg auf Werftgelände. Jetzt kam die genehmigte Bauvoranfrage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen