Wittenburg : Spinnen und Reptilien im Alpincenter

Reptilien sind im März im Alpincenter zu sehen.
Reptilien sind im März im Alpincenter zu sehen.

von
21. Februar 2019, 06:47 Uhr

Seltene Gäste werden am 2. und 3. März in Wittenburg erwartet. Mit der „Spinnen & Reptilien Ausstellung“ im Alpincenter erhalten Tierfreunde und alle anderen Interessierten die Chance, über 270 Tieren von Spinnen, Reptilien, Amphibien und Insekten direkt in die Augen zu schauen. 111 verschiedene Arten sind in den Terrarien vertreten. Unter anderem sind dabei einige der größten Reptilienarten weltweit zu bestaunen: Zum Beispiel die größte Würgeschlangenart, die Netzpython, wie auch die Sporn- und Pantherschildkröten. Lernen Sie auch die größte Vogelspinnenart der Welt kennen!

In mehrmals täglich stattfindenden Präsentationen werden die Tiere durch die Pfleger aus den Terrarien genommen und können so auch angefasst werden. Die Besucher werden aktiv in die Thematik mit einbezogen. Auf anschauliche Weise wird viel Wissen und ein Einblick in diese wundersame Tierwelt vermittelt. Natürlich geben auch Schautafeln eindrückliche Hintergrundinformationen zu den in Deutschland wenig bekannten Tieren. Somit ist verständlich, dass Lehrer und Eltern vieler Kinder die „Spinnen & Reptilien Ausstellung“ für pädagogisch besonders wertvoll erachten. Die Ausstellung ist am 2. März von 13 bis 18 Uhr und am 3. März von 11 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet.




Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen