Sparkasse holt Andy Borg nach Hagenow

Auftritt für den 18. November geplant / Vorverkauf beginnt am 4. September

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von
04. August 2015, 12:27 Uhr

Lange war nicht klar, ob die Sparkasse noch eine große Veranstaltung auf die Beine stellen würde. Nun hat die Geschäftsführung exklusiv für SVZ bekannt gegeben, dass sie mit Andy Borg einen international bekannten Star der Volksliedszene nach Hagenow holen wird. Andy Borg, der Ex-Chef vom Musikanten Stadl, wird am 18. November in der Stadt auftreten. „Als Sänger und Moderator begeisterte Andy Borg schon viele Jahre ein Millionen-Publikum. In diesem Jahr wird er die Musikantenstadl-Stimmung in die Sparkassen-Geschäftsstelle Hagenow bringen“, jubelte das Finanzinstitut in seiner Mitteilung. Anders als bei einigen anderen Vorgängerveranstaltungen wird sich die Bank dieses Mal keine Sorgen um den Kartenverkauf machen müssen. Der allerdings beginnt erst am 4. September. Borg kommt mit seinem Programm „San Amore“ und will sich wieder auf eine romantische Reise begeben. Sie führt ihn an den schönsten Platz dieser Erde: Nach „San Amore“. Dorthin, wo die Liebe zu Hause ist. „San Amore ist in unseren Herzen“, sagt
Andy Borg. „Alle Menschen, die lieben, leben darin.“ „Das Publikum liebt die Show, ich liebe sie auch“, sagt Andy Borg. „Doch sie ist kein Selbstzweck. Ich steh hinter meinen Liedern, in ihnen ist das sprichwörtliche Herzblut. Anderenfalls wäre ich ja nur ein singender Roboter.“
So steht auf dem neuen Album „San Amore“ die klangvolle Ballade „Zwei Flammen“ neben dem selbstironisch anmutenden Stück „Zärtlicher Schlawiner“. In dem ersten Lied geht es um eine „verbotene Liebe“: Zwei Menschen können ihre Gefühle zueinander nicht ausleben, da sie beide noch in festen Partnerschaften sind. Sie sind „Zwei Flammen im ewigen Eis, doch dieses Feuer darf nicht sein, es bricht so viel auseinander.“






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen