zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

17. November 2017 | 18:56 Uhr

Lauenburg : Sonntag Saisonstart auf der Elbe

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Vierter „Kurs Elbe Tag“ mit zahlreichen Veranstaltungen Los geht es um 11 Uhr am Lösch- und Ladeplatz in Lauenburgs Altstadt

svz.de von
erstellt am 20.Apr.2016 | 12:00 Uhr

Zum vierten Mal wird mit dem „Kurs Elbe Tag“ die Saison der Fahrgast-Schifffahrt auf der Elbe zwischen Hamburg und Wittenberge eröffnet. Die Stadt Lauenburg, die Samtgemeinde Scharnebeck und die Gemeinde Hohnstorf haben in Kooperation mit dem Projektbüro „Kurs Elbe“, den Elbschiffern sowie den Feuerwehren aus Artlenburg, Hohnstorf und Lauenburg ein spannendes Programm zum Zusehen, aber vor allem auch zum Mitmachen auf die Beine gestellt.

Um 11 Uhr ist die offizielle Eröffnung am Lösch- und Ladeplatz in der Altstadt Lauenburgs. Das wichtigste: Eine Vielzahl von Elb-Schiffen wie der erst im letzten Jahr frisch sanierte Raddampfer „Kaiser Wilhelm“ und der Dampfeisbrecher „Elbe“ bieten den ganzen Tag über Rundfahrten an, außerdem gibt es einen Pendelverkehr über die Elbe zwischen Lauenburg und Hohnstorf.

Höhepunkt wird um 15 Uhr der große Schiffskorso sein, zu dem sich alle teilnehmenden Schiffe und Schiffchen formieren. Bei dem Korso können die Gäste entweder als Mitfahrer auf den Booten oder als Zuschauer an den Ufern dabei sein.

Zum ersten Mal wird auch der Förderverein „Boizenburger Hafenschlepper e. V. “ mit der Barkasse „Erich Schröder“ und dem Hafenschlepper „Boizenburg“ beim Kurs Elbe Tag mitmachen. „Der Kontakt ist bei der Hafen-Weihnacht am 6. Dezember entstanden“, erzählte Wolfgang Herbst, verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Kurs - Elbe - Projektbüro, während des gestrigen Pressegesprächs.

Die beiden Schiffe können am Stadt-Anleger 2 besichtigt werden und nehmen auch am Korso teil.

Der Kurs Elbe Tag, zu dem wieder rund 10  000 Besucher erwartet werden, ist inzwischen ein Leitprojekt von „Kurs Elbe Hamburg bis Wittenberge“ innerhalb der Metropolregion Hamburg. Das Kooperationsprojekt hat sich die Förderung des Wassertourismus an der Elbe zur Aufgabe gemacht.

„Der Kurs Elbe Tag ist immer wie ein Puzzle“, beschrieb Wolfgang Herbst gestern die Organisation der Veranstaltung. „Nach und nach kommen immer mehr Veranstaltungen als Teile hinzu.“

Neu ist beispielsweise das Entenrennen ab 13.15 Uhr in Lauenburg. Besucher können für einen Wetteinsatz von 2 Euro „ihre“ Gummi-Ente ins Rennen, besser gesagt, ins Wettschwimmen schicken. Dafür errichtet die DLRG-Ortsgruppe Lauenburg eine 100 Meter lange Ölsperre vom Kaiser-Wilhelm-Anleger bis zum Stadt-Anleger 1. Die zehn ersten Gewinner-Enten bekommen Preise, wie Restaurant-Gutscheine. Den Erlös des Entenrennens erhält die Jugendgruppe des DLRG Lauenburg. Wer mitmachen will, kann sich unter der 04153/5909 220 anmelden, es können jedoch nur 300 Enten mitschwimmen.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen