Ziggelmark/Wittenburg : Seniorentanz soll Kreise ziehen

Die Ziggelmarker Elli und Erwin Kiencke hoffen, dass der Tanztee sich in Wittenburg etabliert. Sie wollen am 28. Juni auf jeden Fall dabei sein und für die Veranstaltung werben.  Fotos: Thorsten Meier
Die Ziggelmarker Elli und Erwin Kiencke hoffen, dass der Tanztee sich in Wittenburg etabliert. Sie wollen am 28. Juni auf jeden Fall dabei sein und für die Veranstaltung werben. Fotos: Thorsten Meier

Ziggelmarker Elli und Erwin Kiencke wünschen sich regelmäßigen Treff/Hotel Wittenburger Tor will Tanztee in Motelstadt etablieren

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von
23. Juni 2015, 11:50 Uhr

Tanzen bringe den Kreislauf in Schwung, halte die Gelenke fit, diene der Sturzprophylaxe, fördere die Konzentrationsfähigkeit und beschere vor allem ein unterhaltsames Gemeinschaftserlebnis. Das zumindest sehen die Ziggelmarker Elli und Erwin Kiencke in ihrem Lieblingshobby. Die beiden Senioren wünschen sich in der Nähe einen regelmäßigen Treff. Seit drei Jahren fahren sie immer nach Lützow, zusammen mit einem befreundeten Ehepaar aus Tessin. Weil dort in der Gaststätte „Zur Scharfen Kurve“ an den Wochenende Tanztee stattfindet.

„Wir fahren aber nicht nur wegen des Tanzens dort hin, sondern weil wir dort auch Gleichgesinnte treffen. So hat man auch in unserem Alter noch Gesprächspartner“, erklärt Erwin Kiencke. Damals schon, als sie noch jünger gewesen seien, hätten sie bereits zu Fuß die Tanzlokale von Wittenburg angesteuert. „Oft haben wir bis morgens getanzt, bis zum ersten Hahnenschrei“, erinnert sich der 76-Jährige. Und seine Gattin lächelt still vor sich hin, eingefangen von ihren Erinnerungen. „Wir wollen ja auch nicht nur zu Hause sitzen. Tanz ist Bewegung und Bewegung ist Leben“, sagt die 77-Jährige, die einst in Ostpreußen geboren wurde. Ihr Ehemann, den sie nun schon seit 54 Jahren an ihrer Seite weiß, stammt ursprünglich aus Perdöhl. Den Freundeskreis zu erweitern und neue Bekanntschaften zu schließen, sieht das Ehepaar als positiven Nebeneffekt des Tanztees.

Als Elli und Erwin Kiencke kürzlich erfuhren, dass auch in Wittenburg ein Tanztee aus der Taufe gehoben werden soll, waren sie hellauf begeistert. Mit großen Erwartungen besuchten sie deshalb die Premiere am 17. Mai, die im Hotel und Restaurant „Wittenburger Tor“ im Pappelweg stattfand.

„Leider waren gerade mal 18 Leute gekommen. In Lützow sind es immer zwischen 80 und 90“, berichtet Erwin Kiencke. Ihm gehe es darum, den Gastwirt zu unterstützen. „Am Sonntag, dem 28. Juni, findet dort der nächste Tanztee in der Zeit zwischen 15 bis 17 Uhr statt. Das ist eine gute Gelegenheit, sich zum Tanzen zu verabreden.“

Ähnlich sieht das auch Nicole Ritschel. Die gebürtige Hagenowerin ist die Lebensgefährtin des Gastronomen Mathias Manrow, der die Gastlichkeit betreibt. Und die 33-Jährige hatte die Idee zum Tanztee. „Sonntags haben wir von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Diese Zeit wollte ich am Nachmittag ein wenig beleben“, sagt die gelernte Restaurantfachfrau. Für den Eintrittspreis von sieben Euro fünfzig erhalte der Tanztee-Teilnehmer ein Stück der von einem Bäcker angefertigten Torte, Kaffee und entlohne so den die Musik auflegenden DJ gleich mit. „Alle Musikwünsche werden erfüllt, so das möglich ist. Er stellt sich gern darauf ein“, verspricht die junge Frau dieser Tage beim Lokaltermin.

Für Elli und Erwin Kiencke steht fest, dass sie am kommenden Sonntag wieder dabei sein werden. Und sie wollen in ihrem Bekanntenkreis noch kräftig Werbung machen. Für den Jungbrunnen Tanz. Vielleicht verirrt sich ja auch das ein oder andere junge Paar an diesem Nachmittag nach Wittenburg. Und wird vielleicht erstaunt feststellen, dass die ältere Klientel noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Ja sogar so manch jungem Hüpfer, der mit zwei linken Füßen ausgestattet ist, noch interessante Schritte verraten kann. Und dafür viel Respekt ernten wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen