Hagenow : Seit 80 Jahren Band in der Bekow

Herrliches Badewetter in der Bekow. Schüler der Europaschule tummelten sichgestern im kühlen Nass.   Fotos: Dieter Hirschmann
1 von 3
Herrliches Badewetter in der Bekow. Schüler der Europaschule tummelten sichgestern im kühlen Nass. Fotos: Dieter Hirschmann

Stadt Hagenow, Wasserwacht und DRK laden heute in die Badeanstalt zu einer großen gemeinsamen Veranstaltung ein

von
04. Juli 2014, 16:34 Uhr

Während sich gestern im Bad in der Bekow die Schüler der Europa- und der Stadtschule im Wasser tummelten, bereiteten Mitglieder der Wasserwacht des DRK eine Dokumentation über die Geschichte des Bandes vor. Heute gibt es nämlich dort aus Anlass des 80-jährigen Bestehens der kommunalen Einrichtung eine große Veranstaltung.

„Die Gäste können sich auf den Kreisverbandswettbewerb der Wasserwacht im Rettungsschwimmen freuen“, sagte Kalle Schatz vom Team des Bades.

Die Mitglieder der Wasserwacht zeigen heute anhand von Schautafeln die Entwicklung des Badebetriebes in Hagenow, angefangen von der Badestelle in der Teichstraße, wo es noch die strikte Geschlechtertrennung gab, bis hin zum Bad in der Bekow.

Seit vielen Jahren nutzen die Hagenower Schulen die städtische Einrichtung , um den Mädchen und Jungen der unteren Klassenstufen das Schwimmen beizubringen. Das sei wichtig, so Lehrerin Ellen Köster von der Europaschule, die gestern mit ihrer Kollegin Regina Diehl und interessierten Eltern die Kinder im Bad betreuten. Von der Europaschule waren mehr als 40 Mädchen und Jungen dabei.

„Es können schon einige Kinder schwimmen, aber es sind noch ein ganz Teil dabei, die erst anfangen. Dabei ist es sehr wichtig, dass sie das Schwimmen erlernen. Wir konzentrieren uns vor allem darauf, den Nichtschwimmern das Schwimmen beizubringen“, sagte die Pädagogin gestern im Gespräch mit SVZ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen