Orgel wird saniert : Schönheit im „Dornröschenschlaf“

Ulf Hausmann erklärt  Maik Jensen (l.)  die vielen Holzpfeifen, die für die Reparatur ausmontiert wurden.
Ulf Hausmann erklärt Maik Jensen (l.) die vielen Holzpfeifen, die für die Reparatur ausmontiert wurden.

Derzeit laufen Sanierungsarbeiten an der Winzer-Orgel in der Zarrentiner Kirche

von
09. Mai 2014, 15:25 Uhr

Zur Zeit ist die Schönheit der Winzer-Orgel in der Zarrentiner Kirche nur zu erahnen. Das 1844 erbaute Instrument wird zur Zeit generalüberholt, ist in seine Einzelheiten zerlegt. Viele der Holzpfeifen liegen auf den Sitzbänken im Kircheninnenraum, auch die anderen Elemente des Instrumentes sind auseinandermontiert.

„Die Bälge müssen am ehesten repariert werden“, sagt Friedemann Schwarzenberg. Der Orgelbauer aus Dresden ist derzeit in Zarrentin, saniert die Winzer-Orgel in der St. Petrus & St. Paulus-Kirche. Lesen Sie den ganzen Beitrag in der Sonnabendausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen