Lübtheen : Schätze nun sicher untergebracht

Marlies Bünsch räumt die neuen Schränke im geschützten Raum ein. nun hat sie asuch viel mehr Platz für ihre Schätze.
Foto:
1 von 1
Marlies Bünsch räumt die neuen Schränke im geschützten Raum ein. nun hat sie asuch viel mehr Platz für ihre Schätze.

Museum „Alten Küsterhauses“ in Lübtheen verfügt nun über einen neuen Brandschutzraum für Dokumente und Fotos

von
07. Januar 2017, 05:00 Uhr

All die alten Bücher und Aufzeichnungen aus dem Lübtheener Museum haben einen neuen Platz. Nun sind sie sicher verstaut für die Zukunft. Denn seit dem vergangenen Monat verfügt das Haus über einen neuen Brandschutzraum. Darin werden nun alle wichtigen Unterlagen aufbewahrt, wie die 90 Bücher der Ortschronik und jede Menge Fotoalben. „Hier hatten wir vorher nur eine kleine Nische, in der ein alter Schrank stand“, erzählt Marlies Bünsch vom Museum. Darin wurden die ganzen Dokumente untergebracht. Ohne jeglichen Schutz. „Und es wurde auch langsam viel zu eng.“

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Sonnabend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen