zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

23. November 2017 | 04:55 Uhr

Lübtheen : Rohrbruch behindert Verkehr

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Lübtheener Rudolf-Breitscheid-Straße derzeit nur einseitig befahrbar /Bauampel regelt die Einfahrt in die Stadt

svz.de von
erstellt am 17.Dez.2015 | 08:00 Uhr

Derzeit führt der Weg nach Lübtheen für Autofahrer nur einspurig in die Stadt hinein. Auf der Rudolf-Breitscheid-Straße kurz hinter der Tankstelle in Richtung Innenstand kam es in der vergangenen Woche zu einem Rohrbruch und die Straße musste einseitig gesperrt werden. „Der Kanal war eingestürzt und es war alles verstopft“, erzählt Christian Schuldt, Leiter Ver- und Entsorgung Werke vom Abwasserzweckverband Sude-Schaale.

Die Mitarbeiter des Zweckverbandes begannen umgehend mit der Arbeit, um die Leitung schnellstmöglich zu reparieren. Doch gestaltete sich die Maßnahme schwieriger als gedacht. „Der Grundwasserstand ist an dieser Stelle sehr hoch, und bevor wir das Rohr reparieren konnten, musste das Wasser erst einmal abgesenkt werden“, so Schuldt. Als die Arbeiten fertig schienen, stellte sich ein weiteres Problem heraus. „Der Kanal stürzte an einer zweiten Stelle ein und wir mussten wieder alles aufbuddeln.“ Das Abwasser werde derzeit provisorisch über die kaputte Leitung gepumpt, bis die Schäden behoben sind. In der kommenden Woche, noch vor Weihnachten, sollen die Arbeiten voraussichtlich beendet sein, informiert Christian Schuldt weiter. „Es kann sein, dass wir die Asphaltierarbeiten bis dahin noch nicht schaffen.“ Das hänge davon ab, wie schnell die Leitung wieder dicht sei und ob nicht noch etwas neues dazwischen komme. Bis dahin werde der Verkehr auf der Rudolf-Breitscheid-Straße weiter einspurig verlaufen und durch eine Baustellenampel geregelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen