zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. November 2017 | 04:08 Uhr

Neuhaus : Rennen, zielen und schießen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Der SV Neuhaus-Carrenzien veranstaltete seinen 3. Hallenbiathlonwettbewerb. Knapp 70 Teilnehmer maßen sich in der Turnhalle

von
erstellt am 03.Mär.2017 | 11:55 Uhr

Die Spannung in der Neuhauser Turnhalle ist förmlich mit Händen zu greifen: Angefeuert von vielen Zuschauern absolvieren die Nachwuchsbiathleten ihre Wettkämpfe. Dabei gilt es in den Runden über 70 Metern möglichst schnell zu laufen, um dann die nötige Ruhe und Konzentration aufzubringen, im Liegendschießen alle fünf Lichtpunkte der Anlage sauber zu treffen.

In der Halle messen sich Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 16 Jahren, insgesamt 68 Teilnehmer sind dabei. „Schön, dass wir in diesem Jahr wieder mehr Teilnehmer haben als im vergangenen Jahr“, freut sich Hans-Joachim Andrews, bei dem alle organisatorischen Fäden des Wettkampfes zusammenlaufen. Vier weitere Vereine sind zum Wettkampf nach Neuhaus gekommen, mit dabei sind Sportler der SGI Bardowick, des KKSV Wendisch Evern, des SV Metzingen und des SV Ashausen. Gestartet wurde in zwei Kategorien: Zunächst fanden die Einzelwettkämpfe statt, nach der Mittagspause wurde es mit den Staffelwettkämpfen noch mal richtig spannend. „Klar, hier will jeder gewinnen. Deshalb haben wir spannende Wettkämpfe“, erklärt Hans-Joachim Andrews, „Biathlon ist ein Sport, da braucht man viel Fitness, aber auch Konzentration. In der Staffel ist besonderer Teamgeist gefragt, da kann man nur gewinnen, wenn man als Mannschaft zusammenarbeitet.“ Bei den meisten Staffelwettkämpfen haben die Teilnehmer des Schützenvereins Neuhaus-Carrenzien die Nase vorn. Für alle Sieger gab es Urkunden und Medaillen.

Erfolgreich sind die Biathleten aus Neuhaus nicht nur in der Halle. Im letzten Jahr gab es erneut gute Platzierungen für den Verein bei den deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon. Auch in diesem Jahr soll es für die jungen Biathleten zu den deutschen Meisterschaften nach Altenberg gehen, wie Trainer Hans-Joachim Andrews berichtet. „Wir haben uns inzwischen einen guten Namen gemacht, im Land kennt man uns. Wir haben noch acht Qualifikationswettkämpfe vor uns, dann können wir zu den Deutschen Meisterschaften fahren. Was dort verlangt wird, stellt hohe Anforderungen an die Jugendlichen. So sind beim Laufen 5000 Meter zu absolvieren. Aber zunächst hoffen wir, bei den Landesmeisterschaften Anfang Juli in Cuxhaven gut abzuschneiden“, sagt er abschließend.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen