zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. November 2017 | 00:12 Uhr

Dersenow : Reitplatz-Häuser sind Knackpunkt

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Pferdesportverein in Dersenow möchte Nutzungsvertrag mit Gemeinde schließen/ Bürgermeister möchte marode Häuser abreißen lassen

svz.de von
erstellt am 02.Mai.2014 | 21:24 Uhr

Sicher nimmt Annabelle Köbsch mit ihrer Stute den Triple-Baren auf dem Platz in Dersenow, eine Hürde im Reitsport. „Und reiten, reiten. Wozu hast Du Deine Schenkel?“, gibt Trainer Knut Großspitz strenge Anweisungen.

Der 58-Jährige ist Vorsitzender des neu gegründeten Pferdesportvereins „Am Dornbusch“. „Dieser Reitplatz am Ortseingang von Dersenow ist sehr günstig für uns, denn er liegt von der Straße weit entfernt, ist eingezäunt und er bietet so viel Platz, dass hier auch mehrere Pferde gleichzeitig laufen können“, sagt Großspitz. Die Mitglieder des Vereins nutzen den Platz schon seit vielen Jahren. Vor der Wende habe es auf der 1,8 Hektar großen Fläche sogar Wettbewerbe und Turniere gegeben, sagt Großspitz. Insgesamt hat der Verein 19 Mitglieder – mit steigender Tendenz.

Der Verein möchte nun mit der Gemeinde einen Nutzungsvertrag für die Reitfläche abschließen.

Was es damit auf sich hat und wie die Chancen stehen, lesen Sie in der Freitagsausgabe des Hagenower Kreisblattes oder im Epaper.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen