zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

22. November 2017 | 14:00 Uhr

Redefin : Redefin hat seinen Konsum wieder

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Kleinster Laden der Genossenschaft hat seit gestern nach umfassender Sanierung und Erweiterung wieder geöffnet.

von
erstellt am 30.Jun.2017 | 08:00 Uhr

Normalerweise gibt es für die Betreiber eines Supermarktes keine Förderung. Im Falle Redefins und der Konsumgenossenschaft war das anders. Gut 100 000 Euro hat der Konsum in den kleinen Laden direkt an der Bundesstraße 5 investiert. Gut 70 000 Euro gab es an Förderung zurück, aus dem Fonds zur Entwicklung des ländlichen Raumes.

Genau darum geht es bei dem Sanierungsprojekt in Redefin. Nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten hätte die Genossenschaft den kleinsten ihrer Supermärkte längst dicht machen müssen. Der Laden war schon immer beliebt, schrieb aber leicht rote Zahlen.

Das soll sich seit gestern nun ändern. Mit dem Umbau ist die reine Verkaufsfläche von 120 auf 190 Quadratmeter gestiegen, es gibt komplett neue Kühl- und Tiefkühlstrecken. „Gerade im Tiefkühlbereich können wir unseren Kunden hier in Redefin das Dreifache des bisherigen Sortimentes anbieten“, freute sich Konsum-Vorstand Jan-Michael Kappe bei der Neueröffnung. „Wir werden hier nicht reich werden, aber ich setze auf einen Umsatzzuwachs im Bereich von 15 bis 20 Prozent, so dass wir mit kleinen schwarzen Zahlen rechnen können.“

Um das zu erreichen wird das Personal deutlich aufgestockt, zudem gibt es andere Öffnungszeiten. An Werktagen wird der Markt schon um 7 Uhr und damit eine Stunde früher geöffnet. An Sonnabenden ist jetzt sogar bis 18 Uhr auf, bisher war um 13 Uhr Feierabend.

„Ich kenne jede Menge Dörfer, die würden sich enorm freuen, wenn sie so einen Laden hätten“, erzählt Karl-Heinz Weißhaupt. Er ist der Besitzer des Gebäudes. Große Teile des Umbaus musste er bewältigen. Dabei kam es zu enormen Problemen. Die Zwischenwand zur früheren Bankfiliale erwies sich entgegen alter Planungen doch als tragend. Teilweise bestand Einsturzgefahr, die mit dem Einbau eines Stahlrahmens gebannt wurde. „Ich muss mich vor allem bei den Frauen aus dem Laden bedanken, die in der wirklich schwierigen Umbauphase viel ausgehalten haben, sehr bodenständig waren und immer mitgemacht haben. Das wäre in einer Stadt so ganz sicher nicht möglich gewesen.“

Zu den Mitarbeitern gehören die Leiterin Stephanie Sacher, Petra Thees und Sandra Böbel als Kernteam. Sie können sich neben dem neuen Laden mit einem Angebotsplus auch auf bessere Arbeitsbedingungen freuen, der Aufenthaltsraum ist größer geworden.

Der Redefiner Konsum, den es schon seit mindestens 60 Jahren gibt, kann auf Kunden aus einem großen Einzugsbereich setzen. Nicht umsonst rechnen die Konsumchefs auch verstärkt mit Kunden aus den Bereichen Kuhstorf und Picher. Dort sind die Bürger derzeit durch die langwierige Baustelle in Hagenow-Heide sehr beeinträchtigt.

Der neue Laden in Redefin ist nicht nur größer, er hat auch einen seitlich verlegten Eingang. Denn die Automaten der Volksbank sind nun fast Teil des Ladens, nur nach der Schließzeit werden Laden und Bankcenter getrennt. Auch das soll Zulauf bringen, Hemmschwellen abbauen. Nur eines ärgert die Verantwortlichen, sie hätten gern die Lotto-Angebote untergebracht. Doch dafür wohnen zu wenige Menschen in der Gegend. Die Konsumgenossenschaft selbst hat auf ihrer kürzlichen Jahresversammlung ein Plus von 360 000 Euro vermelden können, wie Konsum-Vorstand Ralf Bade berichtete. Das sei in etwa das Ergebnis des Vorjahres. Damit sei man drei Jahre hintereinander im Plus gewesen, der Sanierungskurs zahle sich aus.

Beide Vorstände berichteten, dass sich überall dort, wo investiert wurde, die Umsatzzahlen sehr positiv entwickelt hätten. Das beträfe vor allem die Märkte im Hagenower Kietz, in Neuhaus und in Vellahn. Und mit dem heutigen Tag soll das auch für Redefin gelten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen