zur Navigation springen

Hagenow : Rechts vor links? Rätselraten in der Stadt

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Eigentlich gilt in der Hagenower Fritz-Reuter-Straße die Regel: rechts hat Vorfahrt. Doch kaum jemand hält sich daran. Stadt räumt schwammige Lage ein

von
erstellt am 14.Feb.2017 | 05:00 Uhr

Namentlich werden sie viele Autofahrer gar nicht kennen, dennoch ist die Fritz-Reuter-Straße eine der meist befahrenen Straßen in Hagenows Zentrum. Doch zahlreiche Autofahrer sind hier mit einem flauen Gefühl unterwegs, weil sie sich bei den Vorfahrtsregeln nicht sicher sind. Gilt denn dort rechts vor links oder sind die beiden Ein- und Ausfahrten doch als unterrangige Straßen zu sehen, fragte jüngst Günter Blohm aus Hagenow am Lesertelefon.

Verschärft wurde die Lage durch die intensive Bautätigkeit der Stadt in den vergangenen Jahren. So sind rechts und links der Straße zwei kleine Wohnviertel entstanden, die meist von älteren Menschen bewohnt werden. Und die eben auch Zufahrten haben. Und um die geht es.

Im Alltag ist die Lage klar, nach alter Gewohnheit preschen mindestens 95 Prozent der Autofahrer durch die Straße, die als Zufahrt zum Zentrum dient. Die beiden erwähnten Einfahrten werden von den allermeisten nicht als Straße sondern als Ausfahrten wahrgenommen. Doch rein rechtlich ist die Lage anders. Denn die Reuterstraße liegt in einer Tempo-30-Zone und dort gibt es nur gleichrangige Straßen.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der SVZ-Ausgabe am Dienstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen