Boizenburg : Rechte Schmierereien im Fairhafen

Max Schenk vor einem der legalen Graffitis.
Foto:
Max Schenk vor einem der legalen Graffitis.

Skatepark wurde in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag mit rechten Symbolen verunstaltet. Ein Gespräch mit Max Schenk über Ist und Soll.

svz.de von
10. Mai 2017, 05:00 Uhr

Die Obstacles, die Wände, der Boden - alles im Skatepark war am Montag übersät mit Hakenkreuzen, rechten Sprüchen und Symbolen. „Das hat mich schon sehr aufgeregt, als ich das gesehen habe“, meinte Max Schenk, zusammen mit Schülerin Maria Effenberger Kopf des Fairhafen-Teams, beim Treffen mit der SVZ. „Der Platz hier steht ja für Demokratie und Toleranz.“ Das Team im Fairhafen glaubt, dass die Verunstaltungen in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag angebracht wurden, nach der rechten Demo durch Boizenburgs Innenstadt.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen