zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

25. November 2017 | 07:05 Uhr

Zarrentin : Raus aus dem Dornröschenschlaf

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

SPD-Ortsverein hat einen schweren Stand in Zarrentin. Nun will die Partei wieder näher an Sorgen und Nöte der Einwohner.

von
erstellt am 18.Okt.2017 | 05:00 Uhr

Die jüngste Informationsveranstaltung im Kloster zum lang herbeigesehnten Rufbus, vom SPD-Ortsverein ins Leben gerufen, hat den Zarrentiner Genossen um Mario Langkau einen kleinen Triumph verschafft. „Endlich konnten wir mal wieder zeigen, dass wir uns kümmern und die Sorgen und Nöte der Menschen in der Region ernst nehmen“, betont der 50-Jährige, der seit 1999 in der Sozialdemokratie sein politisches Zuhause gefunden hat. „Wenn ich etwas bewegen und Gehör finden will, muss ich mich einmischen und engagieren, habe ich mir damals gesagt und bin in die Gemeindevertretung“, erinnert sich der Lassahner, der zwei Jahre zuvor zum Wehrführer seines Ortes ernannt worden war. Sozial angehaucht sei er Zeit seines Lebens ohnehin schon immer gewesen, verrät der körperliche Hühne grinsend. „Paul Axmann und Joachim Röhr haben mich damals geworben, eigentlich wollte ich nie in eine Partei. Ich bin ein halbes Jahr zur Probe mitgelaufen, schließlich hat mich die Arbeit überzeugt“, erinnert sich der Lassahner, der dem 1990 gegründeten Ortsverein mit seinen 26 aktiven Mitgliedern und drei Unterstützern vorsteht.

Mehr dazu in unserer Zeitungsausgabe

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen