Viez : Probeschnitt in der Viezer Heide

Olga Nürnberg, Hildegard Schmedemann, Dr. Christof Darsow und Heike Stramm (v.l.) mit Heidesträußen.   Fotos: Hirschmann
1 von 2
Olga Nürnberg, Hildegard Schmedemann, Dr. Christof Darsow und Heike Stramm (v.l.) mit Heidesträußen. Fotos: Hirschmann

Vorbereitungen für das Heidefest am 22. August laufen auf Hochtouren / Hagenower Dörpschaft tritt vor der Krönung in der Heide auf

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von
13. August 2015, 11:49 Uhr

Für die Viezer Heidschnucken dreht sich in diesen Tagen alles um eine Frage: Blüht die Heide pünktlich zum traditionellen Heidefest in voller Ausdehnung? Zur Beantwortung hatten sie sich gestern einen Experten eingeladen. Und Dr. Christof Darsow, Chef des Forstamtes Radelübbe, machte den Frauen große Hoffnung, dass die Heide zum großen Fest am 22. August sehr gut in Blüte stehen werde.

Alljährlich Ende August laden die Viezer Heidschnucken in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Radelübbe, der Gaststätte aus Kirch Jesar, der Stadt Hagenow und weiteren Partnern und Helfern zum Fest ein. Nach den Worten von Hildegard Schmedemann von den Viezer Heidschnucken, ist der Stand der Vorbereitung für dieses Fest sehr gut.

„Das Programm steht und auch unsere Partner wissen, was sie zu tun haben“, sagt Hildegard Schmedemann. Alle Viezer freuen sich nach ihren Worten vor allem auf die Krönung der neuen Heidekönigin.

„Denn die Krönung ist jedes Mal ein Höhepunkt unseres Festes. Für zünftige Stimmung werden in diesem Jahr die Hagenower Originale sorgen. Vor der Krönung der Heidekönigin können sich nämlich die Besucher des Festes auf den Auftritt der Hagenower Dörpschaft freuen“, erzählt Hildegard Schmedemann weiter.

Zum Auftakt des Festes am 22. August hat das Forstamt Radelübbe den Heidelauf vorbereitet. In der Zwischenzeit haben sich bereits zahlreiche Läufer bei Sven Kowalski vom Forstamt angemeldet. Es geht über Distanzen von fünf, zehn und 15 Kilometer durch den Wald. Zudem kommen die kleinen Läufer beim so genannten Bambini-Lauf auf ihre Kosten.

„Wir bereiten das Fest so vor, dass es ein Tag für die ganze Familie wird. Deshalb bieten wir auch einen Mittagstisch für die Gäste an, der von der Gaststätte aus Kirch Jesar organisiert wird“, ist weiter von Hildegard Schmedemann zu erfahren.

Bis zum Fest gibt es für die Organisatoren des Festes noch allerhand zu tun. Bereits am kommenden Sonntag fahren die Viezer raus, um Heide für Dekorationszwecke zu schneiden. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Bushaltestelle oder vor Ort in der Heide. Wer Lust hat, mitzuhelfen, ist gern gesehen, heißt es dazu von den Heidschnucken. Außerdem werden sich am kommenden Mittwoch die Einwohner des Hagenower Ortsteils auf dem Hof Nürnberg treffen, um Girlanden, Krone und Herzen zu flechten. Mit diesem Termin geht es dann in die heiße Phase der Fest-Vorbereitung. Also, wer in diesem Jahr die herrlich blühende Heide erleben möchte, sollte sich schon heute den 22. August vormerken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen