Hagenow : Portraits vom „Meister des Lichts“ in der Alten Synagoge

von
28. Juni 2019, 05:00 Uhr

Der Kulturjournalist und Fotograf Hans Pölkow blickt auf sieben Jahrzehnte kreativen Schaffens zurück. Am Sonntag, 7. Juli, eröffnet um 15 Uhr eine Sonderausstellung mit einem Querschnitt aus seinem Werk. Im Mittelpunkt stehen hierbei Portraits bekannter Persönlichkeiten, vor allem aus den Bereichen Musik und Kunst. Aber auch Landschaften, Stillleben und Akte finden sich auf den ausdrucksstarken Aufnahmen, die der vielfach als „Meister des Lichts“ bezeichnete Fotograf ausschließlich in schwarz-weiß in der Alten Synagoge in Hagenow präsentiert. Museumsdirektor Henry Gawlick freut sich auf die Ausstellung: „Es ist spannend, die Werkschau dieses unermüdlichen Beobachters auszustellen, zumal sie eine so große Zeitspanne abdeckt. Es gibt viel zu entdecken.“ Die Ausstellung ist bis zum 3. November jeweils dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr in der Alten Synagoge in der Hagenstraße 48 zu sehen. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen