Probst Jesar : Polizei setzt Einbrecherbande fest

Die Handschellen klickten gestern für mutmaßliche Einbrecher in der Region.
Die Handschellen klickten gestern für mutmaßliche Einbrecher in der Region.

Häuser in Boddin, Lübtheen und Bobitz im Visier – Beamte stellen heute fünf Tatverdächtige und prüfen Zusammenhänge

von
08. März 2016, 21:00 Uhr

Erneut hat ein Nachbar Einbrecher auf frischer Tat überrascht. Am frühen Montagnachmittag hatten drei Einbrecher die Tür eines Einfamilienhauses in Boddin aufgebrochen, als ein Nachbar Geräusche wahrnahm und der Sache nachging.

Bereits in der letzten Woche hat die Polizei mit Hilfe von Anwohnern in Bresegard bei Picher vier Tatverdächtige nach einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus vorläufig festnehmen können (SVZ berichtete). Die aus Georgien stammenden Männer befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

In Probst Jesar bei Lübtheen haben zwei unbekannte Frauen am frühen Dienstagnachmittag versucht, in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Die beiden Täterinnen waren gerade dabei, ein Fenster gewaltsam zu öffnen, als eine im Haus befindliche Bewohnerin sie dabei überraschte.

Im Zuge der Fahndung nahm die Polizei heute Nachmittag bereits fünf Tatverdächtige vorläufig fest.

Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen