zur Navigation springen

Boizenburg : Polizei ermittelt zur Sachbeschädigung

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Starke Präsenz der Ordnungshüter trennte in Boizenburg die demonstrierenden Gruppierungen

von
erstellt am 25.Okt.2015 | 21:00 Uhr

Nach den Worten von Polizeisprecher Klaus Wichmann habe es im Vorfeld des Demonstrationsabends in Boizenburg am vergangenen Freitag eine Sachbeschädigung gegeben. Ein Pkw-Fahrer habe eine Anzeige erstattet. „Nach Aussage des Geschädigten soll es sich bei den Tätern um Personen aus dem rechten Spektrum handeln. Wir haben kurz darauf Personalien von Personen aufgenommen. Jetzt läuft die Strafverfolgung wegen Sachbeschädigung“, sagte Klaus Wichmann im SVZ-Gespräch. Die Taktik der Polizei ging an diesem Abend in Boizenburg auf. Mit einer Einsatzstärke in Spitzenzeiten von bis zu 200 Polizisten trennten die Ordnungshüter die beiden demonstrierenden Parteien voneiander. „MVgida“ und linke Aktivisten begegneten sich im Bereich Richard-Markmann-Straße / Grüner Weg ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Die aus dem Hamburger Umfeld mit mehreren Bussen angereisten mehr als 250 Antifa-Aktivisten hatten zu später Stunde noch eine Spontan-Demo angemeldet, die dann nach Informationen der Polizei aber kurzfristig abgesagt wurde. Die etwa 200 Sympathisanten des „MVgida“-Zuges zogen auf ihrem „Spaziergang“ mit fremdenfeindlichen Losungen durch die Stadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen