Hagenow : Politik an der Kaffeetafel

svz.de von
22. November 2018, 10:33 Uhr

Die Politik wird nicht nur im Schweriner Schloss gemacht, sondern auch vor Ort. Die Landtagsabgeordnete Jacqueline Bernhardt (Linke) ist deshalb im gesamten Landkreis Ludwigslust-Parchim unterwegs. Mit Bewohnern vom betreuten Wohnen der Volkssolidarität in Hagenow traf sie sich jetzt zum Kaffeeplausch.

Erfreut zeigte sich Bernhardt über das politische Interesse ihrer Gesprächspartner: „Ich stelle immer wieder fest, dass die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sehr an Politik interessiert sind. Sie wünschen sich den Austausch mit Politikern. Deshalb war dieser Gesprächstermin richtig und wichtig, wie mir die Bewohner versicherten.“ Vor allem die verschiedenen Strukturreformen der zurückliegenden Jahre hätten die Menschen verunsichert, viele Dinge könnten sie nicht nachvollziehen, seien „von oben“ durchgedrückt worden. Ein Beleg dafür seien auch die vielen Volksinitiativen, von denen wiederum die meisten gescheitert seien, so Bernhardt.

„Unsere Gesprächsthemen gingen quer durch die Landespolitik. Von Mindestlohn über Polizei und Justizvollzug bis zum Friedhofszwang war alles dabei“, fügte die Abgeordnete an. Jacqueline Bernhardt sehe sich bestätigt darin, einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Wahlkreis bei den Menschen zu verbringen. So spüre sie Themen auf, die für die Menschen wichtig seien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen