Neuhaus : Planungen für Brücke angeschoben

svz.de von
26. November 2018, 08:41 Uhr

Die Wiederaufnahme der Elbbrücken-Planungen ist seit September beschlossene Sache, nun wird es konkreter: Der Straßenbauausschuss des Kreistags Lüneburg hat dafür gestimmt, im kommenden Jahr dem Betrieb Straßenbau und -unterhaltung (SBU) 700 000 Euro Planungsmittel zur Verfügung zu stellen. Diese Summe ist im Wirtschaftsplan 2019 des SBU festgehalten.

„Wir wollen nun alle notwendigen Unterlagen und Gutachten schnellstmöglich zusammentragen, um dann ein Planfeststellungsverfahren einzuleiten“, erklärte Landrat Manfred Nahrstedt. „Grob geschätzt kann dieser Prozess bis zum Frühsommer 2020 dauern.“ Seine Empfehlung, ein externes Ingenieurbüro hinzuzuziehen, wurde angenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen