zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

20. September 2017 | 20:23 Uhr

Greven : Pianisten wollen Greven erobern

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

770-Seelen-Gemeinde holt internationale Musiker auf ihren Holzfestplatz. Neues Festival soll weitere musikalische Tradition werden

von
erstellt am 17.Feb.2017 | 05:00 Uhr

Nachdem  sich der kleine Ort Greven nun schon einen Namen in der Rock’n’Roll- und Blues-Szene gemacht hat, soll in diesem Jahr  ein neuer musikalischer Höhepunkt in den Veranstaltungskalender aufgenommen werden. Der Förderverein für Kultur in Greven e.V. plant zum ersten Mal ein Piano-Festival unter dem Motto: „Shake Greven“.

Internationale Pianisten werden am ersten Mai-Wochenende die Bühne auf dem Holzfestplatz erobern. „Gottfried Böttger, einer der führenden Jazz-Pianisten ist dabei. Und auch Anke Angel wird bei uns spielen“, freut sich Harald Elgeti bereits. Das Festival ist an zwei Tagen geplant. Los geht es am 6.  Mai um 19.30 Uhr und am 7. Mai um 11 Uhr. Und das Programm kann sich sehen lassen. Günther Brackmann, Daniel Ecklbauer, Eeco Rijken Rapp oder auch Niels von der Leyen & The Boogiesoulmates werden mit- und nacheinander die Bühne betreten. „Auf der Bühne werden wir zwei Klaviere aufbauen, auf denen die Künstler alleine oder zu zweit spielen werden. Am Ende werden wir dann alle auf die Bühne holen“, so der Vorsitzende des Fördervereins.

Entstanden ist die Idee eines Piano-Festivals am Wolfgangsee in Österreich. Harald Elgeti besuchte mit seiner Frau ein Boogie-Fest mit bekannten Pianisten. Und nach diesen vier Tagen Festival stand für den Musikfan fest, „so etwas wünsche ich mir auch für Greven“. Gesagt, getan. Im November vergangenen Jahres  beschlossen die Vereinsmitglieder, das „Shake Greven“ Festival auf die Beine zu stellen und so einen neuen Musik-Höhepunkt in dem rund 770 Einwohner großen Dorf zu schaffen.

„Wir wünschen uns, dass dieses Festival auch zu einer Tradition wird“, so Elgeti. Denn musikalisch kann Greven schon so einiges vorweisen. Seit 17  Jahren findet hier jeden Sommer das Blues-Festival statt. „Seit 2012 sogar an zwei Tagen“, so der Grevener. Für die 17. Auflage am 25. und 26. August sind die Planungen bereits abgeschlossen. „Der Freitag wird dieses Jahr ein ganz besonderer Tag“, kündigt der Organisator schon einmal an. „Es werden die DDR-Legenden auftreten.“ Am zweiten Tag werden Musiker wie die Bluesgröße Nummer eins in Deutschland, Abi Wallenstein, die Bühne betreten.

Eine noch längere Tradition hat das Grevener Holzfest. Seit 1911 wird die Veranstaltung schon auf dem Festplatz durchgeführt. In diesem Jahr vom 9. bis 11. Juni. Und am 24. Juni fliegen wieder die Petticoats  durch die Luft zur 8. Grevener Rock’n’Roll Nacht. „Auch in diesem Jahr haben Frauen mit einem Petticoat wieder freien Eintritt“, fügt Elgeti hinzu.

 

Termine:

6. -7. Mai: 1. Piano-Festival „Shake Greven“ (19.30, 11 Uhr)

9.-11. Juni: Grevener Holzfest

24. Juni: 8. Grevener Rock’n’Roll-Nacht (20 Uhr)

25.-26. August: 17. Grevener Blues-Nächte (19.30 Uhr)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen