zur Navigation springen

Beistand : Phoenix hilft, das Leben „danach“ zu meistern

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Schaltzentrale des Vereins, der schwer Brandverletzte unterstützt, befindet sich bei Ilse Koch in Sückau

svz.de von
erstellt am 16.Apr.2014 | 13:41 Uhr

Es gibt schlimme Unfälle mit schrecklichen Verletzungen und die Schwierikeiten sind groß, sich in dem neuen Leben nach einem Unfall zurecht zu finden. Besonders schwer haben es Brandverletzte, wenn sie oft nach vielen Monaten den geschützten Raum der Klinik verlassen und irgendwie zurecht kommen müssen. Ilse Koch aus Sückau weiß das aus eigener Erfahrung. Sie hat vor fast 15 Jahren zusammen mit Bernhard Heitz und anderen Mitstreitern aus einer Selbsthilfegruppe heraus den Verein Phoenix Deutschland –Hilfe für Brandverletzte gegründet. Ihr kleines Wohnzimmer in ihrem Haus in Sückau ist die „Schaltzentrale“ des Vereins. „Das wir schon bald 15 Jahre für den Verein arbeiten, ist fast nicht zu glauben“, so Ilse Koch im Gespräch mit SVZ. Der Verein ist Anlaufstelle nicht nur für Brandverletzte, sondern natürlich auch für deren Angehörige.

Der Kontakt mit Phoenix komme heute zu einem großen Teil über den Internetauftritt des Vereins zu Stande, so Bernhard Heitz. Ilse Koch hat sich damit beschäftigt, so dass sie den Auftritt pflegen und aktualisieren kann. So können Betroffene erfahren, wann und wo die nächsten Selbsthilfetreffen stattfinden. Die Organisation für die Treffen in Hamburg und Berlin übernimmt Alexander Groth. Doch auch persönliche Gespräche sind manchmal gefragt und Broschüren auf den Brandverletztenstationen der Krankenhäuser informieren zusätzlich.

Der Verein ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe. Finanzielle Unterstützung erhält er von den Krankenkassen durch die „Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe“. „Dafür sind wir sehr dankbar“, so Ilse Koch.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen