Großband : Parumer Scheune brennt lichterloh

20151213_125706

Insgesamt sechs Feuerwehren und ein Rettungsdienst mussten ausrücken. Schlimmeres konnte aber verhindert werden.

svz.de von
13. Dezember 2015, 18:08 Uhr

Insgesamt sechs Feuerwehren und ein Rettungsdienst, darunter Parum, Stralendorf, Wittenburg, Schossin, Dreilützow und Walsmühlen, rückten heute um 12.10 Uhr nach Parum aus. Dort brannte eine freistehende zwei- bis dreistöckige Scheune in voller Ausdehnung, wie ein Sprecher der integrierten Feuer- und Rettungsleitstelle Schwerin der SVZ mitteilte.

Obwohl der Brand bereits in den Mittagsstunden entfachte, waren Kräfte der Feuerwehr bis in die Abendstunden im Einsatz. Wie der Sprecher der integrierten Feuer- und Rettungsleitstelle Schwerin der SVZ mitteilte, sei der Brand unter Kontrolle, jedoch noch nicht vollständig gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Häuser konnte verhindert werden. Auch Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Über die mögliche Brandursache wird derzeit noch spekuliert und weiter ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen