NDR Sommertour in Wittenburg : Party am Fuße des Schneeberges

3
1 von 5

Mehr als 8000 Zuschauer feierten am Sonnabend am Alpincenter den Auftakt der NDR Sommertour

von
19. Juni 2016, 21:00 Uhr

Ganze sechs Tage hatten die Wittenburger Zeit, sich auf ihre Stadtwette beim Start der Sommertour von NDR 1 Radio MV und dem Nordmagazin vorzubereiten. Mindestens 100 Schneemänner und Schneefrauen mussten sie in der vergangenen Woche zusammenbekommen, die sich mit mindestens drei schneemanntypischen Attributen kleiden sollten.

„Innerhalb von nur zwanzig Minuten wurden mir von zwei großen in Wittenburg ansässigen Firmen 160 weiße Overalls zur Verfügung gestellt. Silke Wolff von der IB-Kindertagesstätte ,Plapperschnut’ übernahm kurzerhand die Koordination für das Basteln der Nasen und Knöpfe, wobei die AWO-Kita ,Amtsbergspatzen’ sowie das ,Spatzennest’ in Körchow hilfreich zur Seite standen“, berichtet Wittenburgs Bürgermeisterin Margret Seemann.

Am Ende mussten sich am Sonnabend die beiden Frühaufsteher-Moderatoren Marko Vogt und Susanne Grön in der norddeutschen Hauptstadt des Wintersports geschlagen geben, schließlich lieferten sich 131 als Schneemänner verkleidete Männer, Frauen und vor allem Kinder eine wilde Schneeballschlacht zum Song „Like Ice in the Sunshine“ und erfüllten damit alle geforderten Kriterien.

Somit gingen 1000 Euro, die von Lotto Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung gestellt wurden, zu gleichen Teilen an den Wittenburger Sportverein und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt. Für Sven und Sylva Scharfenberg aus Zwölf Apostel war es am Sonnabend eine Selbstverständlichkeit, die Stadtwette zu unterstützen.

„Unsere beiden Kinder Lea und Marc sind aktive Fußballer im Wittenburger Sportverein“, erzählt Sven Scharfenberg, während er sich gerade seinen weißen Overall überzieht.

Im Vorprogramm zeigte die Band „Das Fiasko“ deutlich, dass ihr Name in diesem Fall Programm ist. So schlüpften die fünf Musiker ständig in neue Kostüme und enterten unter anderem beim Song „Major Tom“ im Raumanzug die Bühne.

Mehr als 8000 Zuschauer freuten sich am Sonnabend zunächst auf Laith Al-Deen, der mit tiefgründigen Texten und seiner unverkennbaren Soul-Stimme das Publikum mit seinen bekannten Hits „Bilder von Dir“ oder „Dein Lied“ gleich von Beginn an in seinen Bann zog. Der „DeutschPopPoet“ gab am Sonnabend mit der Singleauskopplung „Geheimnis“ aber auch einen kleinen Vorgeschmack auf sein neues Album „Bleib unterwegs“, das im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen soll.

Nach einer kurzen Umbauphase auf der großen Bühne feierten die Wittenburger beim Saisonauftakt der NDR Sommertour die Band „Glasperlenspiel“, die mit ihrer mitreißenden Show nicht nur aufkommende Regenwolken vertrieb, sondern die Besucher vor dem Wittenburger Alpincenter mit ihren Songs „Echt“, „Nie vergessen“ oder „Geiles Leben“ zum Mittanzen und -singen animierten.

„Wir freuen uns sehr, dass mehr als 8000 Zuschauer die Sommertour hier in Wittenburg nicht verpassen wollten und sich vor allem das Wetter so gut gehalten hat“, erzählen Volker Wünsche und Kornelia Ringer vom Alpincenter, das für den Auftakt der diesjährigen Sommertour der Vertragspartner des NDR war. Beide erinnerten sich noch mit Schrecken an die Sommertour vor fünf Jahren, als die Veranstaltung fast im Dauerregen unterzugehen drohte.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen