zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

19. Oktober 2017 | 04:07 Uhr

Boizenburg : Originelle Werke aus Handarbeit

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Grete Bogdahn zeigt im Rathaus Patchwork- und Klöppelarbeiten aus ihrem großen Fundus / Vor Jahren schon Kreativgruppe gegründet

von
erstellt am 29.Apr.2014 | 16:22 Uhr

Wenn Grete Bogdahn von Flik Flak spricht, meint sie keine Turnübung oder ein Uhrmodell, sondern eine bestimmte Art des Nähens bei Patchwork-Arbeiten. Die 74-Jährige kennt sich aus in Handarbeitstechniken, näht, strickt und stickt seitdem sie ein junges Mädchen ist. 16 klein- bis großformatige kunstvoll angefertigten Arbeiten sind nun im Rathaus zu sehen. „Darunter sind Weißstickerei, geklöppelte Deckchen, aber auch große Arbeiten wie die ,Hochzeit der Seepferdchen’“, sagt die passionierte Handarbeiterin.

Der kreativen Frau scheint das Nähen im Blut zu liegen. „Ich hatte damals schon bei meinen Eltern auf der Nähmaschine etwas für meine Puppen angefertigt“, sagt Grete Bogdahn. In der Lehrzeit habe sie dann aus Fahnenstoff beispielsweise Röcke angefertigt. „Es waren ja noch keine Embleme auf dem Stoff“, erläutert sie mit einem Schmunzeln. Auch als sie nach Boizenburg kam, schloss sie sich einem Handarbeitskurs an. Als Mutter von drei Kindern war ebenfalls klar, dass sie auch für ihre Steppkes Hosen, Pullover und Socken anfertigt. Zu der Zeit arbeitet Grete Bogdahn bereits als Sekretärin auf der Elbe-Werft. „Ich hätte aber gerne Schneiderin oder Modellzeichnerin gelernt, aber dafür war mein Vater nicht“, erzählt Bogdahn, die mittlerweile auch Oma von fünf Enkeln ist. Auf der Werft zeigt sie Mitarbeiterinnen ebenfalls ihre Arbeiten, gründet mit einigen von ihnen nach der Wende eine eigene Handarbeitsgruppe, den „Kreativ-Klub“. „Wir haben mit sechs Frauen angefangen und sind nun bei 17“, sagt Bogdahn, die ein Großteil ihres Wissens weitergibt. In ihrer Neubau-Wohnung hat sie sich ihr eigenes, kleines Reich geschaffen, hat sich eine „Näh-Stube“ eingerichtet. Originelle Muster, Hinweise zu den Handarbeitstechniken, Garn, Wolle oder Accessoires stehen dort in Regalen, auf einem Schreibtisch hat sie ihre Pfaff-Nähmaschine hingestellt. Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen