Boizenburg : Neujahrsempfang lockt

So lustig wie im letzten Jahr soll es auch diesmal beim Boizenburger Neujahrsempfang werden. Das wünschen sich zumindest Bürgervorsteherin Heidrun Dräger (Mitte) und Bürgermeister Harald Jäschke (l.).
So lustig wie im letzten Jahr soll es auch diesmal beim Boizenburger Neujahrsempfang werden. Das wünschen sich zumindest Bürgervorsteherin Heidrun Dräger (Mitte) und Bürgermeister Harald Jäschke (l.).

Stadt Boizenburg gibt sich die Ehre

von
22. Januar 2019, 20:00 Uhr

Es ist schon eine gewisse Tradition, dass sich die Verantwortlichen in und aus der Stadt Boizenburg zum Jahresbeginn zu einem kleinen Neujahrsempfang treffen. Hier repräsentiert sich die Kommune.

Andererseits dient dieser gesellschaftliche Anlass natürlich auch dazu, Informationen zu erhalten. Bieten Bürgermeister Harald Jäschke und Bürgervorsteherin Heidrun Dräger den Gästen doch immer auch einen sehr launigen Rück- wie auch Ausblick auf die Geschicke der Stadt an der Elbe.

So soll es auch am kommenden Freitag, 25. Januar, wieder sein. Und natürlich soll der Dialog zwischen Bürgermeister und Bürgervorsteherin nicht der einzige Höhepunkt des Abends bleiben. Zudem wird die Zeit in diesem Jahr auch wieder musikalisch angenehm gestaltet werden. Diesmal konnte der Popchor Boizenburg dafür gewonnen werden.

Bei all den Programmpunkten sind sich alle einig darüber, dass zu diesem Abend, der um 19 Uhr im Foyer der Regionalen Schule „Rudolf Tarnow“ beginnt, neben den geladenen Gästen auch alle anderen interessierten Bürger den Weg zum Empfang finden sollten. snit

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen